UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PIG IRÖN – »Sermons From The Church Of Blues Restitution«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

PIG IRÖN – Sermons From The Church Of Blues Restitution

OFF YER ROCKA RECORDINGS/CARGO

Zunächst kommen hier zwar - nachvollziehbare: der Schädel als Covermotiv, das Ö im Namen - Gedanken an Lemmy auf, doch mit dermaßen deftigen, räudig-rotzigen Klängen hat die Formation nichts am Hut. Sehr wohl aber versteht es die Truppe zu rocken und das gehörig, wie ein gefeierter Gig vor einigen tausend "Hell's Angels" unter Beweis gestellt hat.

Mit ihrer Mixtur aus erdigen und blues-infiltrierten Tracks (Anspieltip: ›Restitution Blues‹) und locker-lässigen Groove-Brummern (›One Million Mega Hurts‹ klingt wie eine Jamsession von BLACK LABEL SOCIETY und den frühen ZZ TOP), die allesamt mit schmissigen Refrains ausgestattet wurden, verstehen es PIG IRÖN aber auch auf Konserve, für Begeisterung zu sorgen.

http://www.pigiron.info/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
PIG IRÖN im Überblick:
PIG IRÖN – Sermons From The Church Of Blues Restitution (Rundling)
PIG IRÖN – News vom 22.05.2010
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Eines der von Euch meistgelesenen Reviews im letzten Monat (Platz 2):
Button: hier