UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ABSORBED IN THOUGHT – »Kolibri«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  ABSORBED IN THOUGHT-Demo-Review: »Kolibri«

Date:  05.01.1994 (estimated, created), 13.03.2015 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Hier haben wir es mit einem Problemfall zu tun: Zwar war es in UNDERGROUND EMPIRE 7 absolut normal, daß wir mehrere Veröffentlichungen von einzelnen Bands in einen Reviewtext zusammenpackten, denn angesichts einer Entstehungszeit von mehr als zwei Jahren hatte manche Band mehrfach im Studio zugeschlagen. Im Falle dieser Truppe kam allerdings eine Umbenennung hinzu, so daß eigentlich beide Logos über das Review gehört hätten, was aber aus Platzgründen nicht machbar war.

Daher fahren wir heuer zweigleisig: An dieser Stelle befindet sich nur noch der Titel des ABSORBED IN THOUGHT-Demos plus der Package-Text aus UNDERGROUND EMPIRE 7. Allerdings habe ich es geschafft, Heikos erstes Review auszugraben, das sich eben nur dem OBSCURITY-Demo »A Mind Prison« widmet. Selbiges werde ich gleich anschließend in die "Y-Files" schubsen. Um die Nähe der beiden Artikel zueinander auch äußerlich zu zeigen, habe ich beide Logos mit dem gleichen Effekt bearbeitet. Dazu hatte die Band schon Vorarbeit geleistet, denn das Wort "absorbed" im neuen Logo war eigentlich nur eine Abwandlung des alten Logos.

Daß diese Jungs übrigens richtig super-aktiv waren, sieht man daran, daß ich im Demo-Nachzügler-Schlußkommentar, wo ich die letzten Bewegungen auf dem Demomarkt verkündete, anfügen konnte, daß ABSORBED IN THOUGHT schon ein neues 2-Song-Promotape ausgenommen hatten.

Von den Musikern ist übrigens Drummer Maurizio Guolo bis heute aktiv: Er war seit 2004 Drummer bei den vor wenigen Wochen auf Eis gelegten DARKSEED, und trommelt außerdem bei HAGGARD sowie bei PEQUOD.

Er war es auch, der zusammen mit Florian Senfter (g) und Simon Rieger (g) im Herbst 1989 OBSCURITY ins Leben rief. Kurz vor den Aufnahmen zum ersten Demo »So Tell Me«, das 1990 erschien, aber keinen nennenswerten Verbreitungsgrad erhielt, stieß Stefan Pietsch (b) dazu und komplettierte die Band. Kurze Zeit später trennte man sich von Simon Rieger, für den Klaus Grießmeyer kam. Im Herbst 1991 veröffentlichte man das »A Mind Prison«-Demo, von dem man etwa 100 Exemplare absetzen konnte. 1993 erfolgte die Umbenennung in ABSORBED IN THOUGHT sowie die Aufnahme des »Kolibri«-Demos im April '93. Doch das oben erwähnte anschließend erschienene Promotape stellte schon das Ende der Fahnenstange für die Münchner Truppe dar, die sich noch im Jahr 1994 auflöste.

P.S.: Außerdem gab es im abschließenden Info-Block am Ende der Doppelseite mit den "Nachzüglern" und "Nachträgen" noch etwas zu ABSORBED IN THOUGHT zu lesen: Sicher können wir noch einige Bewegungen auf dem Demomarkt verkünden: ABSORBED IN THOUGHT haben ein neues 2-Song-Promotape, die LORDS OF THE STONE haben ebenfalls ein neues Demo verbrochen, und MYSTIC ALLIANCE schließlich haben gleichsam ein neues Promotape mit fünf Songs produziert, die laut Gerald härter und ausgefeilter sind und bei denen besonders der Sänger deutlich besser klingen soll.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

ABSORBED IN THOUGHT-Logo

Kolibri

Es gibt immer wieder Bands, die einem bewußt machen, wieviel Zeit zwischen zwei Fanzineveröffentlichungen liegt, wie beispielsweise ABSORBED IN THOUGHT. Nicht lange nachdem UNDERGROUND EMPIRE 6 veröffentlicht war, bekam ich von Stefan das 2-Track-Demo »A Mind Prison« von einer süddeutschen Band namens OBSCURITY, welches ich dann auch besprochen habe. Vor wenigen Wochen drückte mir obengenannte Person ein Tape von ABSORBED IN THOUGHT in die Hand und machte mich drauf aufmerksam, daß es sich hierbei um jene OBSCURITY handelt. Die Namensänderung rührt schätzungsweise von einer namensgleichen Amiband her.

Musikalisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas geändert, es wird immer noch gemäßigter, allerdings recht komplizierter Thrash zum besten gegeben, wobei man nicht unerwähnt lassen sollte, daß man sich in puncto Songwriting steigern konnte. Zwar stößt man bei »Kolibri« immer noch auf einige Unwegsamkeiten, doch klingt man schon wesentlich reifer als auf dem OBSCURITY-Tape. Da die Band gerade mal ein Durchschnittsalter von knapp 18 Jahren erreicht, ist das Prädikat "ausbaufähig" mehr als angebracht. Der Preis für »A Mind Prison« lag bei 7,- DM, wobei allerdings nicht sicher ist, ob das Demo noch verkauft wird. »Kolibri« gibt's auf jeden Fall für 10,- DM bei:


Heiko Simonis

 
ABSORBED IN THOUGHT im Überblick:
ABSORBED IN THOUGHT – Kolibri (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
unter dem ehemaligen Bandnamen OBSCURITY (D, München):
OBSCURITY (D, München) – A Mind Prison (Demo-Review von 1993 aus Y-Files)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here