UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → ERADICATOR – ┬╗Slavery┬ź-Review last update: 06.06.2020, 08:10:33  

last Index next

ERADICATOR – Slavery

YONAH RECORDS/NEW MUSIC DISTRIBUTION

Drittes und bis dato ausgefeiltestes Album der Thrasher aus Nordrhein-Westfalen. Die Burschen von ERADICATOR lassen uns damit einmal mehr wissen, da├č man weder ausschlie├člich der "alten Schule" huldigen, geschweige denn es in irgendeiner Form "rumpeln" (nein, erst recht nicht was den Sound betrifft!) lassen mu├č, um f├╝r akuten Bang-Alarm innerhalb der Zielgruppe zu sorgen.

Stattdessen legen ERADICATOR mehr denn je Wert auf technische Finessen und haben obendrein ├╝berhaupt keine Scheu, ihre brettharten Nummern mit Anleihen der "Moderne" auszustatten. Speziell dieses Kombinieren der "Welten" klappt wirklich gut und zwar ohne an Heftigkeit einzub├╝├čen. Doch nicht nur musikalisch geht es auf ┬╗Slavery┬ź amtlich zur Sache, auch die Texte erweisen sich als ├╝beraus kritisch und aussagekr├Ąftig.

Gelungenes Album, das die Burschen nun hoffentlich auch entscheidend weiterbringen kann.

http://www.eradicator.de/

info@eradicator.de

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
ERADICATOR im ├ťberblick:
ERADICATOR – Back To The Roots (Do It Yourself)
ERADICATOR – Slavery (Rundling)
ERADICATOR – News vom 10.10.2008
ERADICATOR – News vom 07.02.2010
ERADICATOR – News vom 26.10.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Sebastian St├Âber:
DEAD SUN HALO – News vom 31.10.2014
DEAD SUN HALO – News vom 17.05.2015
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier