UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EXTREMA – Â»The Seed Of Foolishness«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

EXTREMA – The Seed Of Foolishness

SCARLET/SOULFOOD

In Italien zĂ€hlt diese Truppe mit zu den bekanntesten Metal-Formationen ĂŒberhaupt. Kein Wunder, denn die Band existiert schon seit fast 30 Jahren, und zudem liest sich allein ein Auszug ihrer bisherigen Live-Erfahrung wie ein Vortrag aus einem Metal-Lexikon. Logisch also, daß man EXTREMA in der Heimat lĂ€ngst auch fernab des Undergrounds wahrgenommen hat, schließlich hat es die Formation bereits ins Vorprogramm von METALLICA, KORN oder MOTÖRHEAD geschafft. Aber auch in Sachen Veröffentlichungen gab es in all den Jahren immer wieder mal etwas zu vermelden, zuletzt 2009 als man ein sprichwörtliches Groove/Thrash-Pfund mit dem Titel »Pound For Pound« anzubieten hatte.

An dieses versucht die Truppe offenbar mit ihrem aktuellen Dreher nahtlos anzuschließen und so brĂ€t man uns gleich zu Beginn einmal mit dem fett groovenden Opener â€șBetween The Linesâ€č ordentlich eins ĂŒber. Danke dafĂŒr, und ich dachte schon, ich wĂŒĂŸte keine geeignete Supportband fĂŒr eine eventuelle (bislang leider nur in meiner Fantasie gebuchte...) CHANNEL ZERO-Gastspielreise. Aber auch Fans zeitgenössischer FLOTSAM AND JETSAM oder der letzten PERZONAL WAR kommen hier wohl voll auf ihre Kosten, ebenso aber konnte ich auf »The Seed Of Foolishness« jede Menge Inspirationsquellen der allerersten Nu Metal-Generation ausfindig machen, wobei diese allerdings gut integriert wurden und trotz fetten Baß-Sounds auch nicht allzu dominant wirken. Mich persönlich lassen einige der pumpenden BaßlĂ€ufe ĂŒbrigens an den in den frĂŒhen 90ern aktiven DEATH ANGEL-Ableger THE ORGANZATION denken. (So nebenbei bemerkt: Unbedingt mal wieder reinhören, falls sich noch jemand an diese Band erinnert!)

Weiters zu entdecken sind auch noch einige Einsprengsel aus der Southern Metal-Abteilung und weitere Zutaten aus dem Thrash der frĂŒhen 90er Jahren, weshalb ich vermute, daß sich EXTREMA auch an ihrem Debut »Tension At The Seams« orientiert haben.

Doch im Endeffekt ist es ganz egal, welche Referenz auch immer man hier bemĂŒht, an der Tatsache, daß EXTREMA einmal mehr fĂŒr unglaublich druckvolle Grooves in Kombination mit knackigen Riffs sorgen, kommt man nicht vorbei. Zur Sicherheit empfehle ich noch sich - rein prophylaktisch - vor dem Erwerb dieser Scheibe einen Termin beim Chiropraktiker geben zu lassen. Euer Nacken wird es Euch danken!

http://www.extremateam.com/

info@extremateam.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
EXTREMA im Überblick:
EXTREMA – Better Mad Than Dead (Re-Release)
EXTREMA – Better Mad Than Dead (Re-Release)
EXTREMA – Promotape '90 (Demo)
EXTREMA – Rehearsal 24.02.89 (Demo)
EXTREMA – Set The World On Fire (Re-Release)
EXTREMA – Set The World On Fire (Re-Release)
EXTREMA – Tension At The Seams (Re-Release)
EXTREMA – Tension At The Seams (Rundling)
EXTREMA – The Positive Pressure (Of Injustice) (Re-Release)
EXTREMA – The Positive Pressure (Of Injustice) (Rundling)
EXTREMA – The Seed Of Foolishness (Rundling)
EXTREMA – UNDERGROUND EMPIRE 5-"Known'n'new"-Artikel
EXTREMA – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
EXTREMA – News vom 12.03.1991
EXTREMA – News vom 28.07.1992
EXTREMA – News vom 17.09.2010
EXTREMA – News vom 05.03.2014
EXTREMA – News vom 05.08.2017
andere Projekte des beteiligten Musikers Gabri Giovanna:
FUZZ FUZZ MACHINE – TropicalFlyingFruit (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tommy Massara:
ALLHELLUJA – Breath Your Soul (Rundling)
ALLHELLUJA – News vom 10.12.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Gianluca "GL" Perotti:
ALLHELLUJA – Breath Your Soul (Rundling)
ALLHELLUJA – News vom 10.12.2008
MORTADO – News vom 30.07.2018
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Jon Oliva in Höchstform!
Button: hier