UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ATHENA (I) – »Twilight Of Days«-Review last update: 08.12.2023, 07:20:50  

last Index next

ATHENA (I) – Twilight Of Days

NOISE RECORDS/SPV

ATHENA, jene Kapelle, die beim letzten Album »A New Religion?« Gesangssupport von RHAPSODY-Stimme Fabio Lione erhalten hatten, sind mittlerweile mit neuer Mannschaft und neuer Platte beim deutschen Label NOISE RECORDS gelandet. Der Neuling »Twilight Of Days« widmet sich einem Fantasy/Sword & Sorcery-Konzept. In stilistischer Hinsicht ist typischer Italo-Power Metal mit viel Melodie angesagt, wobei der neue Sänger Francesco Neretti hier sehr gut harmoniert, allerdings ist das Songmaterial an sich doch zu oberflächlich, um mit den Spitzen der Italoszene, die da RHAPSODY und LABYRINTH heißen, mithalten zu können. Wer sich allerdings nicht ausschließlich mit absolutem Elitematerial abgibt, wird auch an »Twilight Of Days« sicherlich seinen Gefallen finden.

annehmbar 6


Stefan Glas

 
ATHENA (I) im Überblick:
ATHENA (I) – Twilight Of Days (Rundling-Review von 2001 aus Online Empire 6)
ATHENA (I) – News vom 23.01.2019
ATHENA (I) – News vom 15.12.2022
Soundcheck: ATHENA (I)-Album »Twilight Of Days« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 56" auf Platz 42
unter dem späteren Bandnamen ATHENA XIX:
ATHENA XIX – News vom 15.12.2022
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here