UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 11/94 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → AMOREEN – »Trust In What You See«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  AMOREEN-Demo-Review: »Trust In What You See«

Date:  22.09.1994 (created), 08.01.2012 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Durch diese Ausgabe verlief quasi die Trennlinie zwischen jenen Demos, die noch ein Plätzchen in UNDERGROUND EMPIRE 7 (JA! Nach zweieinhalb Jahren war es endlich FERTIG!) bekommen hatten und jenen, die keinen Einlaß mehr gefunden hatten: Während die anderen beiden Tapes auch noch in UE7 auftauchten, waren AMOREEN einen Wimpernschlag zu spät gekommen. Das heißt zudem, daß die momentane METAL HAMMER-Session ihrem Ende entgegengeht, und demnächst UNDERGROUND EMPIRE 7 gen Internet geschaufelt wird; für die Bewältigung dieses Jobs dürfte ich etwa drei Jahre brauchen - also noch länger als für die Erstellung der analogen Vorlage...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

AMOREEN-Logo

Trust In What You See

Als wahrhafte Überraschung entpuppte sich das neue AMOREEN-Demo. Hatte ich die mittlerweile vier Jahre alte Debut-EP doch eher mit einem etwas weichen Gesamtbild in Erinnerung, verpaßte mir »Trust In What You See« gleich mal mit dem Opener ›Addiction‹ einen gnadenlosen Schlag auf die Zwölf. Auch die folgenden Songs bieten besten Power Metal mit enormer Durchschlagskraft, der durch tolles Riffing, tightes Rhythmusacting und erstaunlicherweise absolut mitsingfähige Vocallines überzeugt. Die Verblüffung meinerseits gibt's zum eigenen Nachvollziehen für 10,- DM bei:


Stefan Glas

 
AMOREEN im Überblick:
AMOREEN – Trust In What You See (Demo-Review von 1994 aus Metal Hammer 11/94)
AMOREEN – Underground Empire 4-"German Metal"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
AMOREEN – Y-Files-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 1996)
AMOREEN – ''Heavy Metal Made In Germany''-Special (aus dem Jahr 1998)
Playlist: AMOREEN-Vinyl-EP »Welcome My Name Is...« in "Playlist Heavy 110" auf Platz 3 von Stefan Glas
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here