UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 46 → Review-Ăśberblick → Do It Yourself-Review-Ăśberblick → RISEN FROM ASHES – Â»Defiance«-Review last update: 20.04.2019, 16:48:52  

last Index next
RISEN FROM ASHES-CD-Cover

RISEN FROM ASHES

Defiance

(4-Song-CD-R: € 5,- plus Porto & Verpackung)

Die mir bislang völlig unbekannten RISEN FROM ASHES stammen aus Mönchengladbach, haben seit ihrer Gründung im Jahr 2007 bereits an die 40 Gigs absolviert und obendrein den bereits dritten Mann am Viersaiter im Line-up zu verzeichnen. Mit »Defiance« hat das Quintett nun seine erste EP anzubieten, die im letzten Sommer in den "Deadbull Studios" in Köln eingetrümmert wurden. Der Fünfer kredenzt darauf herb-frischen Thrash in Kombination mit mächtigem Death Metal und hat sowohl Melodien, aber auch reichlich Groove im Angebot.

Das Werk strotzt zwar an sich nur so vor Wut und Aggression, kommt aber in Summe dennoch immerzu harmonisch und "naturbelassen" aus den Boxen. Die von Fronter Ralf Reinke angeführte Truppe legt mit ›Fragile‹ amtlich los und läßt - ganz im Gegensatz zu diesem Titel - erkennen, daß hier mit Musik mit Rückgrat und jeder Menge an "Eiern" vom Stapel gelassen wird. Mehr noch, mit dieser teilweise recht dunkel wirkenden Hymne haben RISEN FROM ASHES sogleich einen kleinen "Mörderhammer" am Start, der wohl live noch viel mächtiger auf den Zuhörer wirkt. Ein wahrlich cooler Opener, der von einem "modernen" Thrasher mit dem Titel ›Ashes Of Authority‹ abgelöst wird, in dem die Jungs beweisen, daß sie durchaus auch das Zeug haben, im Vorprogramm von Bands wie DEVILDRIVER bestehen zu können. Auch wenn mich persönlich zwar das nachgereichte "Old School-Brett" ›Dignify‹ (welch' harmonische Gitarren, herrlich!), sowie das abschließende, gar in Richtung Black/Thrash marschierende ›Bloody Revenge‹ mehr anzusprechen vermögen, macht sich der teilweise "moderne" Anstrich in der deftigen Melange der Gladbacher durchaus gut.

Mehr noch, »Defiance« macht mächtig Appetit auf ein Langeisen und diese sollte sowohl die "alte Garde", wie auch "Death/Thrash-Frischlinge" ansprechen können.

http://myspace.com/rfametal

rfa.info@yahoo.de

naturbelassen


Walter Scheurer

 
RISEN FROM ASHES im Ăśberblick:
RISEN FROM ASHES – Defiance (Do It Yourself)
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier