UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Rubriken-├ťberblick → ''Metal Paper''-Artikel-├ťberblick → Ringo Starr – ┬╗Postcards From The Boys┬ź-Review last update: 11.01.2020, 00:54:14  

Ringo Starr
Postcards From The Boys
( SCHWARZKOPF & SCHWARZKOPF, ISBN: 3-89602-657-7 )

Wenn jemand ein Star ist, werden pl├Âtzlich Dinge interessant, die, w├╝rden sie von Normalsterblichen stammen, einfach zu Papierkorbfutter verarbeitet w├╝rden. So hat BEATLES-Drummer Ringo Starr Postkarten, die er von den restlichen der Fab Four bekommen hat, gesammelt und nun in diesem Buch ver├Âffentlicht - zu einem guten Zweck: Ringo spendet seine Tantiemen n├Ąmlich der Londoner LOTUS FOUNDATION.

Alle 51 Postkarten werden mit der Frontseite, die von normalen Tourimotiven wie Prince Charles in jungen Jahren oder einer unbekleideten Taucherin am Great Barrier Reef bis hin zu selbstgemachten Designs reichen, sowie der R├╝ckseite mit den - teils reichlich obskuren - Gru├čbotschaften von Ringos Ex-Mitmusikern abgebildet.

Der interessanteste an "Postcards From The Boys" sind die Kommentare, die Ringo zu den Karten abgibt, die sowohl Einblick in sein Leben gew├Ąhren als auch solche kleinen, vielleicht noch weitgehend unbekannten Details enth├╝llen, da├č Ringo beispielsweise sein Haus in Tittenhurst Park, Ascot, zu einem Studio umfunktioniert hatte, in dem auch WHITESNAKE aufgenommen hatten. Unter diesem Aspekt ein sehens- und lesenswertes Buch f├╝r BEATLES-Fans, das beweist, da├č man mit etwas Liebe zum Detail auch aus einem eher unscheinbaren Thema ein kleines Kleinod machen kann.


Stefan Glas

RUSH-Drummer Neal Peart verstorben Mehr dazu in den News.
Button: News