UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Rubriken-├ťberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-├ťberblick → "THAT'S METAL 17"-Review last update: 09.08.2020, 09:59:29  

THAT'S METAL 17
80 Seiten DinA4 ÔéČ 10,- plus Porto & Verpackung Deutsch
THAT'S METAL; c/o Martin Brandt; Ringstra├če 40; D - 27793 Wildeshausen
http://www.facebook.com/thatsmetalmagazine
thatsmetal@gmx.net

Der Szeneprimus ist zur├╝ck - und hat aus dem Stand seine alte Position wieder eingenommen! Das THAT'S METAL hatte sich fr├╝her als bestes deutsches Fanzine etabliert, doch nach und nach verlagerten die THAT'S METAL-Schreiber wie Herausgeber Martin Brandt oder Arno Hofmann ihren T├Ątigkeitsbereich zum HEAVY (ODER WAS!?)-Magazin. Nach dem Ende des HEAVY stellte sich f├╝r diese dann die Frage, wie und wo sie sich zuk├╝nftig austoben w├╝rden. Sie haben die richtige Antwort gefunden: die Wiederbelebung des THAT'S METAL.

Das heutige Mitarbeiterteam besteht neben den erw├Ąhnten Martin und Arno aus dem ehemaligen UNITED FORCES-Herausgeber Kai Wollwert, der ebenfalls beim HEAVY aktiv gewesen war, dem ROCK HARD-Schreiber Christian Clementi alias Bruder Cle, FROM THE UNDERGROUND-Chef Marco Korn sowie dem Italiener Sandro Buti, der dort beim METAL MANIAC aktiv ist.

Das neue THAT'S METAL pr├Ąsentiert sich hochwertig wie nie zuvor: durchgehend vierfarbiger Druck und ein sauberes Layout sind die Basis. Die Themenauswahl ist gut zwischen verblichenen und noch aktiven Acts ausgependelt, die Stories fallen allesamt lesenswert aus.

Auf dem Cover begr├╝├čt uns OBSESSION-S├Ąnger Mike Tirelli, bevor es dann losgeht: Zwischen hart (POSSESSOR) und weich (DEMON), zwischen zottelig (DEXTER WARD) und h├╝bsch (DIEMONDS), zwischen jung (AIR RAID) und alt (HELSTAR), zwischen straight (ASGARD) und progressiv (STEEL PROPHET) hat man quer ├╝ber den ganzen Planeten verstreut jene Bands ausgesucht, die im Underground derzeit am meisten Aufmerksamkeit verdienen.

Daher ist das THAT'S METAL die Pflichtlekt├╝re f├╝r die "Keep It True"-Generation, mit dessen Hilfe man zielsicher sein zuk├╝nftiges Beschallungsprogramm festlegen kann. Als knackiges Special enth├Ąlt das Zine au├čerdem einen sehr interessanten Beitrag ├╝ber Metal-Videos (d├╝rfte man gerne zur Rubrik ausbauen!), die "Remember The Fallen"-Abteilung, in der Ex-RIOT-S├Ąnger Rhett Forrester gedacht wird, sowie ein Interview mit "Hans-Metal-in-allen-Gassen": Neudi, Drummer von MANILLA ROAD oder ROXXCALIBUR, Moderator der Sendung STRIKE auf Streetclip.tv und Laberbacke, die jeglicher Beschreibung spottet. On top gibt es noch eine CD, so da├č man einige der Bands direkt in Ohrenschein nehmen kann.

Aber: Funktioniert denn ein solches Printfanzine anno 2014 ├╝berhaupt noch? Interessiert sich ├╝berhaupt jemand daf├╝r? Und ob! Erfreulicherweise ist es wohl so, da├č die Szene f├Ârmlich auf die R├╝ckkehr des THAT'S METAL gewartet hat, denn Martin konnte schon w├Ąhrend des "Keep It True"-Festivals, dem offiziellen Ver├Âffentlichungstermin des THAT'S METAL 17, durch die verkauften St├╝ckzahlen seine investierte Kohle wieder hereinholen. Schwarze Zahlen schreiben - das ist etwas, was nur wenige Fanziner von sich behaupten k├Ânnen... Helft ihm nun noch, die restlichen Exemplare loszuwerden, so da├č er schon mal einen Teil der Druckkosten f├╝r das n├Ąchste THAT'S METAL hat. Mit zehn Euro plus Versand- und Verpackungsobolus seid Ihr dabei.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-K├Ąufer k├Ânnen nur irren!

Update-Infos via Twitter gew├╝nscht? Logo!
Button: hier