UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 22 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – Â»Independence Day«-Review last update: 07.03.2020, 07:33:00  


Movie

Independence Day



20TH CENTURY FOX

DVD



Stefan Glas


Roland Emmerichs monumentales Epos um Außerirdische, die sich aufgemacht haben, um alles Leben auf der Erde auszulöschen und dann die blaue Kugel selbst zu besiedeln, ist dieser Tage als "Extended Single Version" erschienen, die etwa neun Minuten lĂ€nger als die '96er Kinoversion ist und nun auf 147 Minuten Spielzeit kommt.

Zwischen dem Eindringen der seltsamen schwarzen Scheiben in die ErdatmosphĂ€re ĂŒber Will Smiths netter BegrĂŒĂŸung des ersten auf der Erde gelandeten Aliens mittels eines Faustschlages bis hin zu dem Moment als die Menschen den Spieß umdrehen, den Aliens einen Computervirus unterjubeln, um sie dann aus dem Universum bomben, finden wir zwei knackig rockende Augenblicke: So hört nĂ€mlich der Diensthabende in einer Sternwarte kurz bevor die Aliens eintrudeln â€șIt's The End Of The World As We Know Itâ€č von R.E.M. Außerdem zitiert Judd Hirsch den Titel des BEATLES-Songs â€șAll You Need Is Loveâ€č und bezeichnet John Lennon als den GrĂ¶ĂŸten, um seinem Sohn, der von Jeff Goldblum dargestellt wird, die PrioritĂ€ten im Leben zu verdeutlichen.

 
© 1989-2020 Underground Empire

† Wir gedenken Jarkko "Jakke" MĂ€ki, heute vor 21 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier