UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → TV-Series – »Die Bären sind los! - Die komplette Serie«-Review last update: 25.08.2019, 21:32:46  


TV-Series

Die Bären sind los! - Die komplette Serie



CBS DVD/MORE ENTERTAINMENT

4-DVD-Box



Stefan Glas


Nachdem 1976 ein Spielfilm namens "Die Bären sind los" erschienen war, wurde die Story 1979 und '80 in zwei Staffeln zu einer Serie umfunktioniert, die sich der Geschichte des Baseballteams einer Schule für schwererziehbare Kinder widmet. Auf alle Fälle war "Die Bären sind los!" damals für nicht wenige Jugendliche der Grund, weshalb sie erstmals mit Baseball in Kontakt kamen, der seit jeher zu den Lieblingssportarten der Amerikaner zählt, aber hierzulande nie wirklich Fuß fassen konnte. Auf jeden Fall dürfte ich nicht der einzige gewesen sein, der sich gefreut hat, daß die Serie nun auf DVD aufgelegt wurde und man sich so ein paar Kindheitserinnerungen in den Schrank stellen kann.

Der einzige bekannte Schauspieler ist Ernest Borgnine-Lookalike Jack Warden: Er spielt den Trainer der "Bären", Morris Buttermaker, der gewisse Probleme hat, seinen Lebenswandel in den Griff zu kriegen. Allerdings sollte sich unter den Knirpsen ein zukünftiger Star herauskristallisieren: Corey Feldman. Auch von seinen Mit-"Bären" ist der ein oder andere auch heute noch schauspielerisch aktiv, doch den großen Durchbruch schaffte sonst niemand - erstaunlicherweise auch die kesse Amanda (Tricia Cast) nicht. Sie spielte anschließend hauptsächlich in Serien mit und stieg 1986 bei der Soap "Schatten der Leidenschaft" (Originaltitel "The Young And The Restless") ein, die in Amerika seit 1973 läuft, aber hierzulande nie ernsthaft einen Fuß in die Tür bekam.

Die rockenden Elemente bei "Die Bären sind los!" stammen mehrheitlich von den Pilzköpfen aus Liverpool: So singen die Bären in einer Episode "Sie liebt Dich" - die deutschsprachige Version der BEATLES-Nummer ›She Loves You‹. Etwas später, bei Folge 18 "Party mit Hindernissen", singen die Bären indes ›All You Need Is Love‹ als sich zwischen Regi und der Tochter des Lions-Trainer eine Romanze anbahnt. Außerdem wollen die Bären in der letzten Episode, "Eifersucht" (#26), daß die BEATLES auf ihrer Party spielen, doch sie kriegen für die Gage nur zwölf Dollar zusammen; das größere Problem sollte allerdings sein, daß die BEATLES damals schon längst nicht mehr existierten...

Eine Episode zuvor, "Das Küken" (#25), wollen die Bären ein Rod Stewart-Konzert besuchen, werden aber zuvor von Buttermaker abgefangen. Am nächsten Tag erzählt ihnen ihr Schulkollege Josh dann brühwarm, daß FLEETWOOD MAC eine tolle Show abgezogen hätten. Cooles Tourpackage, by the way...

 
© 1989-2019 Underground Empire

Unser aktueller Coverkünstler ist Daniela Owergoor. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier