UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – Â»Crowley - Back From Hell«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  


Movie

Crowley - Back From Hell



SUNFILM ENTERTAINMENT

DVD



Stefan Glas


Was Bruce Dickinson unter dem Filmtitel "The Chemical Wedding" ersonnen hatte, sollte in Amerika den Titel "Crowley" verpaßt bekommen, wĂ€hrend nun bei der deutschen Veröffentlichung noch ein "Back From Hell" angehĂ€ngt wurde. NatĂŒrlich ist der Originaltitel der passendste, da er zudem einen Bogen zum '98er Soloalbum des IRON MAIDEN-Shouters schlĂ€gt - auch wenn keine weitere Verbindung besteht, außer daß der Titelsong des Album auch in Film Verwendung findet.

"The Chemical Wedding" erzĂ€hlt die Geschichte des Okkultisten Aleister Crowley, der im Körper eines anderen von den Toten aufersteht, wobei Simon Callow (u.a. "Shakespeare In Love" oder "Vier Hochzeiten und ein Todesfall") den von Aleister Crowley besessenen Professor Oliver Haddo schön diabolisch verkörpert. Überhaupt kann "The Chemical Wedding" problemlos ĂŒberzeugen, auch wenn ansonsten keine sonderlich namhaften Schauspieler auftauchen - sieht man mal von Bruce Bruce himself ab, der einen Cameoauftritt absolviert, auch wenn er seine Prominenz nicht als Schauspieler erworben hat. Daher ist er neben dem Drehbuch vor allem fĂŒr die Belange aus seinem "Fachgebiet" zustĂ€ndig: Neben den erwĂ€hnten Titelsong kann man in â€șMan Of Sorrowsâ€č eine weitere Dickinson-Solokomposition hören, die durch â€șCan I Play With Madnessâ€č und â€șThe Wicker Manâ€č von IRON MAIDEN ergĂ€nzt werden.

Somit hat Alleskönner Bruce ein weiteres, völlig andersartiges Projekt mit Erfolg abgeschlossen.

http://www.chemicalweddingmovie.co.uk/

 
© 1989-2019 Underground Empire

Mehr dazu in den News.
Button: News