UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »3 Engel für Charlie/3 Engel für Charlie - Volle Power«-Review last update: 26.03.2019, 13:40:11  


Movie

3 Engel für Charlie/3 Engel für Charlie - Volle Power



SONY PICTURES

Doppel-DVD



Stefan Glas


Wenn man in seiner Jugend "3 Engel für Charlie" in sich aufgesogen hat und dabei Jaclyn Smith (und mit Abstrichen auch Farrah Fawcett und später Cheryl Ladd) angebetet hatte, dann muß zwangsläufig auch ein gewisses Interesse für den Remake existieren - na ja, darauf setzt man ja schließlich in Hollywood... Doch die Erwartungen an diese Neuauflage tendierten eigentlich gen Null, da es bisher eigentlich noch kein Remake geschafft hat, dem Original das Wasser zu reichen. Doch mit dem recht günstigen Preis für die Doppel-DVD in der "Best Of Hollywood"-Serie, gewann die Neugierde dann doch - und siehe da: Die neuen Charlie-Flatterdamen sind gar nicht so übel ausgefallen, sondern bieten durchaus gutes Popcorn-Action-Kino.

Außerdem lassen es die Engelchen auch in musikalischer Hinsicht gut krachen: Beim ersten Film gibt es nämlich eine gute Kombination von Old School (MÖTLEY CRÜE und HEART) bis Nu-Gedöns (KORN und BLINK 182), von Rockoma (Joan Jett) bis Rockopas (AEROSMITH - und zwar nicht zum hundertsten Mal ›Walk This Way‹, sondern der eigens für diesen Film komponierte Song ›Angel's Eye‹).

Zwar mutet es mehr als seltsam an, daß Lakai Bosley, der im ersten Teil von Bill Murray ziemlich cool dargestellt wird, im Nachfolger "3 Engel für Charlie - Volle Power" plötzlich schwarz geworden ist und daher von Bernie Mac dargestellt wird, aber dafür trägt Drew Barrymore mal ein AC/DC- und mal ein JUDAS PRIEST-Shirt. Und auch ansonsten hat man sich bei einem ordentlichen Teil der Filmmucke den Untertitel des Streifens zu Herzen genommen, denn LOVERBOY, RAGE AGAINST THE MACHINE, NICKELBACK zusammen mit Kid Rock, WHITE ZOMBIE, THE WHO, BON JOVI, Edwyn Collins (›A Girl Like You‹ ist immer noch der Song mit der coolsten Gitarre aller Zeiten!), JOURNEY und nochmal MÖTLEY CRÜE dürfen Dampf machen.

 
© 1989-2019 Underground Empire

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier