UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 95 → Editorial last update: 10.06.2024, 23:20:47  

Der russische Bock als Gärtner. Und war da noch was?

Es ist mittlerweile mehr als ein Jahr vergangen, daß Putin sein Nachbarland Ukraine völkerrechtswidrig überfallen hat und schon Hunderttausende Leben auf sein Gewissen geladen hat; von den Abermillionen Schicksalen, die er zerstört hat, wollen wir hier nicht mal sprechen. Und ein Ende der Gewalt ist nicht in Sicht, sondern Putin eskaliert die Situation immer mehr und hetzt seine Schergen zu immer neuen Gräueltaten. ›War Drags Ever On‹, wie TANK das mal in einem Song in Worte gefaßt hatten.

Auch wenn er wahrscheinlich nur von symbolischer Wirkung bleiben wird, so zeigt der Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen den Kriegstreiber aus dem Kreml, daß die internationale Gemeinschaft weiterhin geschlossen gegen Putins Untaten steht - auch wenn er "nur" für eines seiner unzähligen Kriegsverbrechen, die Verschleppung ukrainischer Kinder, angeklagt wurde. Aber vielleicht sieht man daran, daß Putin vielleicht doch etwas menschlicher als Adolf Hitler ist, denn der ließ auch Kinder in seinen KZs vergasen.

Um so mehr ist es der schlechteste Witz der Geschichte, daß Rußland zum heutigen Tag den Vorsitz des UN-Sicherheitsrates, dem wichtigsten UN-Gremium, übernommen hat. Das wäre in etwa so, als hätte man Adolf Hitler den Posten als Oberbeauftragten für die Sicherheit der jüdischen Bevölkerung übertragen.

In dieser traurigen und in einzelnen Momenten absurden Situation kann man sich allenfalls damit aufbauen, daß das Thema Corona immer mehr verblaßt. Das Virus ist mittlerweile so sehr in die Gesellschaft eingesickert, daß es - zumindest im Großteil der Fälle - kaum noch schlimmere Symptome als eine handfeste Grippe hervorruft. Daher wird dem Virus auch immer weniger Beachtung geschenkt. Doch auch wenn das zugehörige RKI-Dashboard von den Spitzenplätzen der meistbesuchten Webseiten Deutschlands schon längst verdrängt ist, hat das Virus immer noch meßbare Auswirkungen auch im Musikbereich. Der Abbruch der SAXON-Tour wegen der Corona-Infektion von Sänger Biff Byford ist das aktuellste und sehr plastische Beispiel dafür.

Somit hat sich inmitten der vielen Baustellen, die die Menschheit zu bewältigen hat, bei einer kaum etwas verändert: Auf den Wahnsinn des Ukrainekrieges können wir weiterhin mehr oder minder nur hilf- und fassungslos blicken, doch wir sollten zumindest nicht nachlassen, den Opfern zu helfen. Andererseits scheint sich zumindest bei der Coronasituation eine Entspannung anzudeuten. Und es bleibt die Hoffnung:

Endlich Frieden und mehr Gesundheit!

Stefan Glas

P.S.: Zu dieser aktuellen Situation paßt die düstere und abgründige Kunst des Argentiniers Aldo "Valgorth" Requena, der ein ausgeprägtes Faible für Lovecraft hat. "Unser" Cover stammt indes aus dem Zyklus "Divinities", so daß zumindest doch auch etwas Schönheit zu erspähen ist. Die Werke von Aldo sind schon bei unzähligen Bands wie BLACK MAJESTY, CELLADOR, PARAGON oder AGAINST THE PLAGUES zu sehen gewesen. Weitere Beispiele findet Ihr auf seiner Homepage.

 
 
Stop This War! Support The Victims.
Button: here