UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Interview-Übersicht → UNCHAINED (S, Karlskrona)-Interview last update: 04.07.2020, 00:03:53  

UNCHAINED (S, Karlskrona)-Logo

UNCHAINED (S, Karlskrona)-Headline

Getrieben von der Freude an der Musik kann die GrĂŒndung einer Band zur Schulzeit, unter Voraussetzung der dafĂŒr benötigten UnterstĂŒtzung, durchaus ein viel­ver­sprech­en­der Beginn einer großen Karriere sein. Auch der junge Schwede David Blome soll schon in sehr jungen Jahren ein derart ambitioniertes Unternehmen gestartet haben. Erst vor wenigen Monaten kam ein Album auf den Markt, das die musikalische Entwicklung von David (g) und seinen Mitstreiter Per Karlsson (v), Mattias OsbĂ€ck (b), Martin Michaelsson (d) und Peter Ericsson (g), die zusammen unter dem Banner UNCHAINED firmieren, dokumentieren soll. »Unchained«, so auch der Titel besagter Scheibe ist ein sehr ambitioniertes und an sich gelungenes Werk geworden, dennoch lassen sich in nahezu jedem Song Querverweise zu IRON MAIDEN feststellen.
Wie auch immer, UNCHAINED sind ob ihrer Jugend mit Sicherheit ein heißer Tip fĂŒr die nĂ€chsten Jahre, und wer weiß schon, in welche Richtung sich eine Band entwickeln wird.

UNCHAINED (S, Karlskrona)-Photo 1

Gitarrist Peter war auserkoren die Fragen zu beantworten und tat dies auch bereitwillig:

Stimmt es, daß UNCHAINED als Band bereits seit Eurer Schulzeit bestehen?

Ja, das ist korrekt. Dave grĂŒndete die Band in sehr jungen Jahren. Zu Beginn war wohl der Spaß an der Sache die Motivation, doch im Laufe der Zeit hat sich die Angelegenheit vom reinen "Spaß-Projekt" hin zu einer ernstzunehmenden Rockband entwickelt. Heutzutage sehen wir unsere Intention mit UNCHAINED darin, von Musik leben zu können, auf Tourneen gehen zu können und in ausverkauften Hallen zu spielen.

Bis dorthin ist es aber noch ein weiter Weg. Beginnen wir deshalb einmal bescheiden bei den wichtigsten EinflĂŒssen.

Wir haben sehr unterschiedliche musikalische EinflĂŒsse und Vorlieben. Auf die Band selbst wirkt sich das aber recht gut aus, da so auch verschiedene Elemente in unsere Musik integriert werden. Als gemeinsamen Nenner fĂŒr sĂ€mtliche Bandmitglieder mĂŒssen aber unbedingt IRON MAIDEN genannt werden, die wir regelrecht verehren. Generell hören wir aber unterschiedlichste Bands, von DEEP PURPLE bis MORBID ANGEL ist da alles dabei.

Auch da liegen Welten dazwischen. IRON MAIDEN hört man auf der Scheibe auch mehr als deutlich heraus. Zugegeben, Eure aktuelle Veröffentlichung ist die erste, die ich gehört habe, es existieren aber auch einige Demos und eine Single. Gab es eigentlich stilistische VerÀnderungen seit den ersten Aufnahmen?

Oh doch. Unsere Àlteren Aufnahmen waren noch wesentlich einfacher strukturiert und teilweise viel stÀrker MAIDEN-lastig als unsere aktuellen Songs. »Like The Candle«, das Demo von 2002 stellt unserer Meinung nach so etwas wie den Wendepunkt in unserer Karriere dar. Seit dieser Veröffentlichung sind wir mit unseren Songs wirklich zufrieden, denn sie prÀsentieren die musikalischen FÀhigkeiten der Band ebenso wie unsere Entwicklung was das Songwriting betrifft.

Mit besagtem Demo habt Ihr wohl auch sÀmtliche Labels abgeklappert, oder?

Das hatten wir ursprĂŒnglich vor, allerdings haben SOUND RIOT uns bereits vorher kontaktiert. Sie waren von einigen Reviews unserer Ă€lteren Demos derart begeistert, daß in unserem Fall die Sache quasi verkehrt abgelaufen ist. Nach einigen Mails und einem Promo-Package, das wir an SOUND RIOT geschickt hatten, war ein Deal unterzeichnet.

Das klingt in der Tat recht ungewöhnlich. Werden die Herrschaften denn ihre Euphorie auch noch beibehalten, wenn Ihr auf Tournee gehen wollt?

Im Moment noch nicht. Die Euphorie wÀre zwar da, nicht aber das nötige Kleingeld. Deswegen kann ich zum Thema "Tournee" so gut wie nichts sagen.

Sind denn die Presseresonanzen gut ausgefallen? Das wĂ€re ein weiterer Anstoß fĂŒr Euer Label, Geld locker zu machen.

Ja. Bislang gab es nur vereinzelt negative Stimmen. Es besteht auch reges Interesse an Interviews, was ebenfalls positiv zu vermelden wÀre. Wir sind mit der Entwicklung bislang sehr zufrieden und ich denke auch unser Label wird sich nicht beschweren.

Richtig zufrieden sind Plattenfirmen aber immer erst dann, wenn die Verkaufszahlen stimmen. Wo denkst du, die meisten Alben absetzen zu können?

Schwierige Frage. Ich könnte mir gut vorstellen, daß gerade in Deutschland und Holland einiges gehen könnte. Aber auch Japan sollte einer unserer wichtigsten MĂ€rkte werden. Im Moment können wir aber ohnehin nur abwarten und hoffen, möglichst viele Alben unters Volk zubringen. Wo, ist eigentlich egal. [lacht]

UNCHAINED (S, Karlskrona)-Photo 2

Laß' uns nochmals auf »Unchained« zurĂŒckkommen. Zwischen dem Titel und dem Cover konnte ich keinerlei Zusammenhang erkennen.

Doch, allerdings besteht nur zwischen einigen Kleinigkeiten ein Zusammenhang und deshalb kann man den auch nicht so einfach erkennen. Im Prinzip kann man aber die Darstellung jedes einzelnen Songs auf dem Cover erkennen. Dazu stammen einige Details auch noch von Nummern, die ursprĂŒnglich fĂŒr »Unchained« vorgesehen waren und es nicht auf die Platte geschafft haben. Von daher kann ich es nachvollziehen, wenn sich fĂŒr den Betrachter keine VerknĂŒpfung herstellen lĂ€ĂŸt. Wir wollten damit einen Schlußstrich ziehen und sĂ€mtliche alten Songs, egal ob sie nun auf der Scheibe zu finden sind, oder nicht, endgĂŒltig abhaken. »Unchained« mag der Anfang unserer Karriere sein, gleichzeitig ist diese Veröffentlichung fĂŒr uns als Band das Ende des ersten Kapitels von UNCHAINED.

FĂŒr ein weiteres Kapitel bedarf es aber auch einer konstanten Besetzung. Wird denn das der Fall sein? Bislang war das ja nicht unbedingt so.

In den Anfangszeiten war die Band tatsĂ€chlich ein Durchhaus. Seit gut anderthalb Jahren ist das Line-up mit David, Martin, Per und mir aber gleich geblieben. Unser letzter Besetzungswechsel war knapp nach der Fertigstellung von »Unchained«. Damals hat uns Mathias Ericsson verlassen und wurde durch LOCOMOTIVE BREATH-SĂ€nger Mattias OsbĂ€ck ersetzt. Ich bin davon ĂŒberzeugt, daß UNCHAINED im Moment in der stĂ€rksten Besetzung agieren und hoffe, daß dies auch noch lange Zeit so bleiben wird.

Das hoffen wir ebenfalls und wĂŒnschen fĂŒr zukĂŒnftige Alben noch ein Quentchen mehr an EigenstĂ€ndigkeit.

http://www.unchained.se/

unchained_sweden@hotmail.com

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

UNCHAINED (S, Karlskrona) im Überblick:
UNCHAINED (S, Karlskrona) – Unchained (Rundling)
UNCHAINED (S, Karlskrona) – ONLINE EMPIRE 24-Interview
UNCHAINED (S, Karlskrona) – News vom 26.12.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers David Blome:
LOCOMOTIVE BREATH – Change Of Track (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Peter Ericsson:
DISRUPTION – News vom 12.06.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Per "Perilo" Lengstedt (geb. Karlsson):
OVERDRIVE (S) – Resurrected (Do It Yourself)
OVERDRIVE (S) – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
OVERDRIVE (S) – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
OVERDRIVE (S) – News vom 30.01.2012
OVERDRIVE (S) – News vom 30.01.2012
OVERDRIVE (S) – News vom 23.08.2015
PORTRAIT (S) – Burn The World (Rundling)
PORTRAIT (S) – Crossroads (Rundling)
PORTRAIT (S) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
PORTRAIT (S) – ONLINE EMPIRE 52-"Living Underground"-Artikel
PORTRAIT (S) – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
PORTRAIT (S) – News vom 02.01.2009
PORTRAIT (S) – News vom 05.05.2009
PORTRAIT (S) – News vom 05.05.2009
PORTRAIT (S) – News vom 02.02.2011
PORTRAIT (S) – News vom 02.02.2011
PORTRAIT (S) – News vom 19.10.2011
PORTRAIT (S) – News vom 19.10.2011
PORTRAIT (S) – News vom 21.12.2012
PORTRAIT (S) – News vom 21.12.2012
PORTRAIT (S) – News vom 14.09.2016
PORTRAIT (S) – News vom 03.04.2017
PORTRAIT (S) – News vom 22.04.2017
RANDY RHOADS TRIBUTE – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin "Fjalar/Mikaelsson" Michaelsson:
ENTRAILS (S, VĂ€xjö) – News vom 07.03.2016
ENTRAILS (S, VĂ€xjö) – News vom 14.02.2018
ISTAPP – News vom 03.11.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Mattias OsbÀck:
LOCOMOTIVE BREATH – Change Of Track (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


† Wir gedenken Brett Hoffman, heute vor 2 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier