UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 10 → Rubriken-├ťbersicht → ''Living Underground''-Artikel-├ťbersicht → "Banging The X-Mas Tree 2"-Festival-''Living Underground''-Artikel last update: 04.07.2020, 00:03:53  

"Banging The X-Mas Tree 2"-Festival
mit

PSYCHOTRON (D)
FROM THY ASHES
NO SISSY STUFF

Schorndorf, Hammerschlag

22.12.2001

Unsere Kollegen vom Online-Magazine VAMPSTER hatten zusammen mit den Veranstaltern, der Band PSYCHOTRON, zum "Banging The X-Mas Tree Part 2" geladen. Um die entsprechende Atmosph├Ąre zu schaffen hatte man alle nur erdenklichen Anstrengungen unternommen: Man hatte jede Menge Schneefall bestellt, so da├č die Landschaft mit einer wei├čen Glasur ├╝berzogen war. Auf der B├╝hne hingegen hatte man einen Weihnachtsbaum auf dem Kopf stehend aufgekn├╝pft - wie das OZ schon vor vielen Jahren in einem ihrer Songs gefordert hatten: "Turn The Tannenbaum Upside Down"...

NO SISSY STUFF-Liveshot

Den festlichen Reigen er├Âffneten die G├Ąstinnen NO SISSY STUFF, die es trotz des heftigen Schneefalls geschafft hatten, bis ins Schwabenl├Ąndle vorzusto├čen. Wer den Elementen trotzen kann, hat auch kein Problem, das Publikum mit kraftvollem Power Metal zu ├╝berzeugen, zumal die Ladies sich sch├Ân artig nach jedem Song mit einem Knicks beim Publikum bedankten. Doch damit nicht genug des gestenreichen Stageactings: bei ÔÇ║Strange MachinesÔÇ╣ von THE GATHERING f├╝hrten Katja und Daniela passend zum Sound einen Schlangentanz auf und anschlie├čend spielten NO SISSY STUFF kurz ÔÇ║One Of UsÔÇ╣ von Joan Osbourne an, was die beiden zum Anla├č nahmen die Betschwestern zu markieren. Also lie├č man hier keine W├╝nsche offen, schockierte jedoch in anderer Hinsicht. Obwohl Frauen normalerweise in Modefragen sehr stilsicher sind, scheint den SISSYs (beziehungsweise NO SISSYs - hat aber zum Gl├╝ck garantiert nix mit NO ANGELS zu tun!) diese F├Ąhigkeit abzugehen: Denn zum einen spielte Birgit eine giftgr├╝ne Gitarre mit pinkfarbenen Pick-ups, die sich dar├╝ber hinaus nicht nur in musikalischer, sondern auch in optischer Hinsicht mit der schreiend blauen Klampfe von Daniela duellierte. Doch der dadurch verursachte Augen-Katarrh war gleich nicht mehr so schlimm, denn es war deutlich zu sp├╝ren, da├č die M├Ądels einen riesigen Spa├č dabei haben, live aufzutreten. Und nicht nur deswegen wirkten NO SISSY STUFF on stage deutlich besser als auf ihrer ersten CD ┬╗Last Poem┬ź, zu der wir demn├Ąchst noch einige Worte mehr verlieren werden.

FROM THY ASHES-Liveshot

Nun folgte ein trauriger Anla├č, denn FROM THY ASHES spielten ihr letztes Konzert. Die Band hatte wenige Tage zuvor entschieden, sich aufzul├Âsen, was unter anderem auch darin begr├╝ndet lag, da├č sich keine Firma gefunden hatte, die in Vorproduktion befindliche Debut-CD ┬╗Amberland┬ź unter ihre Fittiche zu nehmen. Folglich sollten an diesem Abend zum letzten Mal Songs von dieser CD, die nun nie das Licht erblicken wird, als auch von ihren Vorg├Ąngern ┬╗Harbringer┬ź und ┬╗One With The Waves┬ź oder dem ┬╗Tralfamadore┬ź-Demo live pr├Ąsentiert werden. FROM THY ASHES feierten eine w├╝rdige Abschiedsparty und holten zu diesem Zweck noch mal zwei ihrer Ex-Mitglieder auf die B├╝hne: Gitarrist Boris Beier und Bassist Jan Rademaker, wobei Letztgenannter bei der SANCTUARY-Nummer ÔÇ║Future TenseÔÇ╣ in die Saiten greifen durfte. W├Ąhrend der Set allm├Ąhlich auf Hochtouren kam, erschien der Nikolaus, der ganz im Zeichen des VAMPSTERs stand und einige Pr├Ąsente verteilte - Weihnachtsverlosung der ganz anderen Art. Zwar lag w├Ąhrend des gesamten Auftritts eine Menge Galgenhumor in der Luft, f├╝r den der arg verschnupfte S├Ąnger Daniel Wamser zust├Ąndig war, doch als man dann dem unwiderruflichen Ende der Show zustrebte, war in einigen Musikeraugen die ein oder andere verstohlene Krokodilstr├Ąne zu entdecken bevor sich FROM THY ASHES in die Stille hinein verabschiedeten.

FROM THY ASHES-Liveshot

Um die Traurigkeit herunterzusp├╝len, packten PSYCHOTRON eine gepflegte Thrashung auf die Bretter. F├╝r den auf PSYCHOTRON-Pfaden Unge├╝bten bietet S├Ąnger Matze Morbitzer einen Anblick, den man erst verarbeiten mu├č: Er ist so unglaublich Metal, so da├č sich jeder True-and-only-Achtziger-Metaller sofort vor ihm in den Dreck werfen m├╝├čte, um das Glitzern seines Nietenarmbandes anzubeten. Die Band, die sich kurz vor der Show mit einem zweiten Gitarristen verst├Ąrkt hatte, spielte Songs von ihrer ersten CD ┬╗Chaos Cosmic Time┬ź als auch ganz neue St├╝cke, die man gerade im Studio f├╝r den nachfolgenden Silberling fertigpoliert. Im Verlauf der PSYCHOTRON-Show war jedoch deutlich zu sp├╝ren, da├č das Publikum mehr und mehr m├╝de wurde. Das bedeutete jedoch nicht, da├č man unkreativ war, sondern man erfand ganz im Gegenteil eine absolute Neuheit, den Leiter-Dive: Beim Ausrichten der Lampen am Nachmittag hatte man eine Trittleiter stehen lassen, die nun einige verwendeten, um hinaufzusteigen und anschlie├čend davon herunterzudiven. Au├čerdem wurde sie instrumentalisiert, um den immer noch kr├Ąftig mitbangenden Nikolaus die M├Âglichkeit zu geben, PSYCHOTRON aus erh├Âhter Position seine Aufwartung zu machen. Das nahm der mittlerweile oben ohne agierende Matze zum Anla├č, sich bei den letzten Nummern auf den Boden zu werfen und der Show einen sehr actionlastigen Ausklang zu geben.

PSYCHOTRON [D]-Liveshot

Leider waren nur 70 Metaller zum zweiten "Banging The X-Mas Tree" erschienen. Schade nicht nur unter dem Gesichtspunkt, da├č der Erl├Âs des Konzertes einem guten Zweck gestiftet wurde, sondern auch, weil wir im "Hammerschlag" ein durch und durch gelungenes Konzert erlebt hatten.


Stefan Glas

Photos: Stefan Glas

FROM THY ASHES im ├ťberblick:
FROM THY ASHES – Harbringer (Do It Yourself)
FROM THY ASHES – One With The Waves (Do It Yourself)
FROM THY ASHES – ONLINE EMPIRE 7-"Living Underground"-Artikel
FROM THY ASHES – ONLINE EMPIRE 10-"Living Underground"-Artikel
FROM THY ASHES – News vom 16.08.1998
FROM THY ASHES – News vom 18.07.2001
andere Projekte des beteiligten Musikers Philipp Schlottmann:
IVORIE – ONLINE EMPIRE 20-"Known'n'new"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Sebastian Schult:
ATROCITY (D, Ludwigsburg) – News vom 19.11.2002
ATROCITY (D, Ludwigsburg) – News vom 14.04.2003
PSYCHOTRON (D) – News vom 07.05.2006
PSYCHOTRON (D) – News vom 28.03.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Daniel Wamsler:
OBSKURA – News vom 27.04.2013
OBSKURA – News vom 07.05.2013
OBSKURA – News vom 07.05.2013
OBSKURA – News vom 24.02.2016
STEEL CRUSHER (D) – News vom 26.04.2016
STEEL CRUSHER (D) – News vom 16.03.2018
STEEL CRUSHER (D) – News vom 30.12.2018
┬ę 1989-2020 Underground Empire


NO SISSY STUFF im ├ťberblick:
NO SISSY STUFF – ONLINE EMPIRE 10-"Living Underground"-Artikel
NO SISSY STUFF – ONLINE EMPIRE 11-Special
NO SISSY STUFF – News vom 20.01.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Birgit Kesselem:
MAD PASSION – News vom 25.10.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Daniela Kesselem:
MAD PASSION – News vom 25.10.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Katja Kesselem:
MAD PASSION – News vom 25.10.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Gudrun Schlich:
MAD PASSION – News vom 25.10.2008
┬ę 1989-2020 Underground Empire


PSYCHOTRON (D) im ├ťberblick:
PSYCHOTRON (D) – Chaos Cosmic Time (Do It Yourself)
PSYCHOTRON (D) – Pray For Salvation (Rundling)
PSYCHOTRON (D) – ONLINE EMPIRE 10-"Living Underground"-Artikel
PSYCHOTRON (D) – News vom 07.05.2006
PSYCHOTRON (D) – News vom 28.03.2007
PSYCHOTRON (D) – News vom 12.12.2007
PSYCHOTRON (D) – News vom 07.12.2009
PSYCHOTRON (D) – News vom 30.01.2010
PSYCHOTRON (D) – News vom 12.08.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Frank "Mampf/El Mampferoni" Herold:
BALLZ2ROCK – News vom 02.08.2013
BALLZ2ROCK – News vom 02.08.2013
SAIDIAN – News vom 21.08.2009
SUBWAY (D) – News vom 14.09.2010
SUBWAY (D) – News vom 08.10.2011
SUBWAY (D) – News vom 10.11.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Gert Kopf:
DARK REALITY – Cruel Research (Demo)
┬ę 1989-2020 Underground Empire


Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier