UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 90 → Interview-Übersicht → DEGREED-Interview last update: 20.05.2022, 17:47:01  

DEGREED-Logo

Vor wenigen Monaten erst war Robin Eriksson mit seinem ersten Soloalbum unter dem Pseudonym beziehungsweise Projektnamen Robin Red auffällig geworden. Doch der Schwede hat sich weder von seiner Stammformation DEGREED verabschiedet, noch plant der Sänger, fortan im Alleingang die Szene aufzumischen. Dazu besteht kein Bedarf, denn die Band ist zuletzt sogar noch ein wenig stärker zusammengewachsen.

DEGREED-Bandphoto

Das hat sich auch auf »Are You Ready«, ausgewirkt, wie uns Robin beim Zoom-Meeting wissen ließ. Wobei man seine Euphorie nachvollziehen und teilen kann, denn das mittlerweile sechste Langeisen in der knapp mehr als 15-jährigen Bandgeschichte, quillt vor formidablen Hits geradezu über.

Euer jüngstes "Baby" wirkt ausgereift und kompakt. Meiner Meinung nach übertrifft es zudem sämtliche Vorgängerscheiben von der Hitdichte her. War das geplant?

Danke für das Lob. Es klingt zwar nach Klischee, aber wir hatten in der Tat vor, unser bislang stärkstes Werk aufzunehmen. Ich weiß, daß wir nicht die erste Band sein werden, die das erzählt, aber ich bin davon überzeugt, daß es wirklich so ist!

Keine Widerrede. Die Songs haben das gewisse "Etwas", um sich als Hits zu etablieren. Hat sich denn eigentlich die Pandemie-bedingte Tourneepause auf das Songwriting ausgewirkt? Man hat nämlich den Eindruck, Ihr hättet dieses Mal mehr denn je an den Hooks gefeilt.

Damit hast Du grundsätzlich recht, denn wir hatten in der Tat die Hooks und die Eingängigkeit der Melodien im Fokus. Das war der Plan, und diesen konnten wir auch umsetzen. Die Songs mußten nämlich für uns alle perfekt klingen. Die Pandemie hatte insofern Einfluß darauf, da wir plötzlich mehr Zeit für das Album hatten, als wir uns vorgenommen hatten. Als wir weiter an den Tracks gearbeitet haben, lagen uns dann teilweise zwei oder sogar drei Versionen vor, aus denen wir die beste auswählen konnten.

DEGREED-Headline

Worin bestehen denn abgesehen davon die gravierendsten Unterschiede zu Euren früheren Alben?

In der Arbeitsweise. Denn wir haben noch intensiver zusammengearbeitet als sonst. Wir waren zwar schon immer als gesamte Band für die Nummern verantwortlich, dermaßen harmonisch ist es aber bislang noch nicht angelaufen. Zudem hatten wir dieses Mal auch einen anderen Drive. Die Tracks waren von Anfang an geradliniger und dynamischer, daran hat sich bis zur Fertigstellung nichts mehr verändert.

Wie lange habt Ihr denn an »Are You Ready« gearbeitet? Ihr scheint ja generell kontinuierliches Arbeiten gewohnt zu sein. Sechs Alben innerhalb von zwölf Jahren schafft nicht jede Band.

Mit den ersten Aufnahmen bei uns im Studio haben mein Bruder Mats, der ja auch unser Drummer ist, und ich im Sommer 2020 begonnen. Die ältesten Nummern, wie etwa ›We Will Win‹, stammen sogar schon aus der Zeit vor Corona. Ein bißchen länger als sonst haben wir für dieses Album schon gebraucht, aber wir sind der Meinung, daß es sich absolut bezahlt gemacht hat. An längerfristiges Arbeiten sind wir in der Tat gewohnt, allerdings kommt uns mit Sicherheit der Umstand, ein eigenes Studio zu besitzen, zugute. Dadurch sind wir unabhängig, und brauchen auch erst gar nicht großartige Budgets zu planen, um Songs aufnehmen zu können. An Motivation hat es noch nie gemangelt, uns sind noch bei jedem Album mehrere Songs übriggeblieben.

Was erwartet Ihr Euch von Eurem neuen Dreher?

Eine Menge! Wir sind von der Qualität des Albums überzeugt, und gehen davon aus, daß wir nicht die einzigen sein werden. Ob sich dadurch am Status der Band etwas verändern wird, kann man natürlich nicht vorhersagen. Ich bin aber auch diesbezüglich sehr positiv gestimmt. Nicht zuletzt, weil sowohl die Verantwortlichen unseres Labels als auch unser Manager, das Songmaterial für unser bislang bestes halten.

http://www.degreedmusic.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photo: Gustaf Sandholm Andersson

DEGREED im Überblick:
DEGREED – Are You Ready (Rundling-Review von 2022)
DEGREED – Are You Ready (Rundling-Review von 2022)
DEGREED – ONLINE EMPIRE 90-Interview
andere Projekte des beteiligten Musikers Mats Eriksson:
CITY OF LIGHTS – Before The Sun Sets (Rundling-Review von 2022)
andere Projekte des beteiligten Musikers Robin "Red" Eriksson:
CITY OF LIGHTS – Before The Sun Sets (Rundling-Review von 2022)
220 VOLT (S) – News vom 15.09.2015
220 VOLT (S) – News vom 19.03.2016
220 VOLT (S) – News vom 19.03.2016
220 VOLT (S) – News vom 28.04.2017
© 1989-2022 Underground Empire


Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier