UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 89 → Interview-Übersicht → LAND OF GYPSIES-Interview last update: 18.06.2022, 10:01:29  

LAND OF GYPSIES-Logo

Der Bandname ist neu, das eher unauffällige, optisch jedoch sehr edel umgesetzte, selbstbetitelte Debut das erste Lebenszeichen von Tragweite. Dennoch dürfte sich beim Erstkontakt bei so manchem Hörer ein angenehm bekanntes Gefühl einstellen. Vor allem dann, wenn man die Stimme von Terry Ilous zu schätzen weiß, schließlich ist der gebürtige Franzose, der mit XYZ und später mit GREAT WHITE, aber auch an der Seite von JK Northrup und als Solokünstler den US-amerikanischen Hard Rock in den letzten Dekaden mitprägen konnte, auch bei LAND OF GYPSIES für den Gesang zuständig.
Was wir über sein jüngstes Unternehmen sowie zum Album selbst wissen müssen, erklärte er uns im Interview.

LAND OF GYPSIES-Headline

Wie kam der Stein überhaupt ins Rollen?

Es wäre zwar nicht das erste Mal, daß ich mich für ein Bandprojekt engagieren lassen würde, um den Gesang beizusteuern, doch in diesem Fall lief es völlig anders. Konkret wurde aus einer Projektidee, die von unserem Label initiiert wurde, eine Kooperation, die sich inzwischen auf ein längerfristiges Bestehen geeinigt hat.

Das heißt, Du hast den zuvor bei STARBREAKER und SUPERSONIC BLUES MACHINE tätigen Fabrizio Grossi vor den Aufnahmen gar nicht gekannt?

Nein, nicht persönlich. Den Kontakt hat Serafino Perugino von FRONTIERS MUSIC hergestellt. Die Ausgangsposition war klar. Ich sollte auf Geheiß von FRONTIERS auf einem tief im Blues und 70er Hard Rock verwurzelten Classic Rock-Album zu hören sein. Daß es sich dabei um eine Kollaboration mit Fabrizio handelte, wußte ich zunächst nicht. Als wir zusammen gespannt wurden, hat es aber auf Anhieb gefunkt. Er hatte offenbar eine Stimme wie meine im Sinn, und auch meine Songideen kamen dem nahe, was ihm vorschwebte. Fabrizio hatte sich bereits um die Zusammenstellung eines Line-ups gekümmert, weshalb die Albumaufnahmen in verhältnismäßig kurzer Zeit erledigt waren.

Die Formation war einige Zeit als GANG OF SOULS aktiv. Weshalb der Namenswechsel?

Wir wußten nicht, daß der Name schon vergeben war. Zum Glück gab es aber keinen Streß deshalb, man hat uns lediglich darauf hingewiesen. Dennoch logisch, daß wir uns umbenennen mußten. LAND OF GYPSIES kam unserer Auffassung nach dem Feeling unserer Musik am nächsten. Fabrizio und ich hatten einige Zeit aber eher etwas Schräges im Sinn. Unter anderem überlegten wir, ob nicht etwas wie "Prosciutto and Camembert" ideal wäre, zumindest im Hinblick auf unsere französischen beziehungsweise italienischen Wurzeln. Was da wohl das Label dazu gesagt hätte?

LAND OF GYPSIES_singleshot: Terry Ilous

Das wäre womöglich gar kein Problem geworden, denn die Songs überzeugen in allen Belangen. Stammen die von Dir eingebrachten Ideen denn noch aus Deinen GREAT WHITE-Tagen?

Ein Teil schon. Ich hatte eine ganze Ladung an Songs parat, die ich einbringen wollte, doch dazu sollte es nicht mehr kommen. Die Hingabe an die Musik ist mir durch meinen Rauswurf aber nicht mal im geringsten abhandengekommen. Im Gegenteil, während des Lockdowns habe ich dann sogar an die hundert Songs geschrieben. Ein größerer Teil dieser Nummern wird wohl auf meinen nächsten Soloalben landen, einige davon bei XYZ Verwendung finden. Den Rest behalte ich zwar vorerst, hab' aber keine Ahnung, was damit passiert. Fabrizio und ich haben jedenfalls an mehreren Tracks aus meinem Fundus so lange weitergearbeitet, bis wir sie gut genug fanden, um sie für das Album fertigzustellen. Das wiederum ging dann allein auf Fabrizios Kappe, denn er hat das Album produziert. Keine große Sache an sich, aufgrund der Pandemie aber auf jeden Fall auch für ihn ungewöhnlich. Schließlich konnten wir lediglich via Zoom kommunizieren.

Das heißt aber, daß Du der einzige Songschreiber bei LAND OF GYPSIES bist?

Nein. Auch Serge Simic, Fabrizios SUPERSONIC BLUES MACHINE-Kollege und unser Leadgitarrist, hat viel dazu beigetragen. Außerdem konnte ich auch meinen alten Kumpel JK Northrup als Mitarbeiter gewinnen. Er hat mir auch bei einigen Texten ausgeholfen, und es sich logischerweise auch nicht nehmen lassen in die Saiten zu greifen. Mal sehen, was sich an der Livefront im nächsten Jahr machen läßt, die Tracks sollten jedenfalls allesamt gut ankommen, denn das war die Grundvoraussetzung und unsere interne Vereinbarung, bevor wir sie überhaupt erst aufgenommen haben.

http://www.facebook.com/landofgypsies

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

LAND OF GYPSIES im Überblick:
LAND OF GYPSIES – Land Of Gypsies (Rundling-Review von 2022)
LAND OF GYPSIES – ONLINE EMPIRE 89-Interview
LAND OF GYPSIES – News vom 13.10.2021
unter dem ehemaligen Bandnamen GANG OF SOULS (US, CA):
GANG OF SOULS (US, CA) – News vom 10.01.2020
GANG OF SOULS (US, CA) – News vom 13.10.2021
andere Projekte des beteiligten Musikers Fabrizio V. Zee Grossi:
Robin Beck – Do You Miss Me (Rundling-Review von 2005)
CHINA BLUE (US) – News vom 15.03.2008
James Christian – Meet The Man (Rundling-Review von 2005)
Alex de Rosso – Lions & Lambs (Rundling-Review von 2013)
FAITHSEDGE – News vom 04.03.2011
FAITHSEDGE – News vom 21.11.2014
FROM THE INSIDE – From The Inside (Rundling-Review von 2004)
FROM THE INSIDE – Visions (Rundling-Review von 2008)
Tommy Funderburk – Anything For You (Rundling-Review von 2005)
OVER THE EDGE (US) – Over The Edge (Rundling-Review von 2004)
PERFECT WORLD – Perfect World (Rundling-Review von 2003)
RAMOS – My Many Sides (Rundling-Review von 2020)
RAMOS – ONLINE EMPIRE 84-Interview
STARBREAKER (S) – Starbreaker (Rundling-Review von 2005)
STARBREAKER (S) – News vom 17.07.2007
SUPERSONIC BLUES MACHINE – Califonisoul (Rundling-Review von 2017)
SUPERSONIC BLUES MACHINE – West Of Flushing, South Of Frisco (Rundling-Review von 2016)
VERTIGO (US, CA, Los Angeles) – 2 (Rundling-Review von 2006)
VERTIGO (US, CA, Los Angeles) – Vertigo (Rundling-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Terry Ilous:
CAGE (US, CA, Los Angeles) – Cage (Rundling-Review von 2000)
FLYNN – The Day I Spoke To Dog (Rundling-Review von 2000)
FLYNN – News vom 03.11.1999
Frost – Out In The Cold (Rundling-Review von 2005)
GREAT WHITE – Elation (Rundling-Review von 2012)
GREAT WHITE – ONLINE EMPIRE 68-"Living Underground"-Artikel
GREAT WHITE – News vom 10.07.2011
GREAT WHITE – News vom 19.12.2011
GREAT WHITE – News vom 29.03.2012
GREAT WHITE – News vom 23.07.2013
GREAT WHITE – News vom 10.07.2018
Terry Ilous – News vom 14.06.2007
LUCAS – News vom 16.10.2002
JK Northrup – Wired In My Skin (Rundling-Review von 2008)
RAMOS – My Many Sides (Rundling-Review von 2020)
RAMOS – ONLINE EMPIRE 84-Interview
UNITED ROCKERS 4U – News vom 08.12.2011
XYZ (US) – Letter To God (Rundling-Review von 2003)
XYZ (US) – Take What You Can... Live (Re-Release-Review von 2000)
XYZ (US) – News vom 27.10.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Tony Morra:
FAITHSEDGE – News vom 04.03.2011
FAITHSEDGE – News vom 21.11.2014
RAMOS – My Many Sides (Rundling-Review von 2020)
RAMOS – ONLINE EMPIRE 84-Interview
Soundcheck: Van Zant-Album »Van Zant II« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 56" auf Platz 35
andere Projekte des beteiligten Musikers Eric Ragno:
AMERICAN ANGEL – News vom 12.05.2007
Michael Bormann – Closer (Rundling-Review von 2015)
Michael Bormann – Conspiracy (Rundling-Review von 2006)
CHASING VIOLETS – Jade Hearts (Rundling-Review von 2013)
CHINA BLUE (US) – News vom 15.03.2008
Jesse Damon – News vom 08.08.2013
DANTE FOX (GB) – Six String Revolver (Rundling-Review von 2017)
FIRST SIGNAL – News vom 14.07.2010
Fergie Frederiksen – Happiness Is The Road (Rundling-Review von 2012)
FROM THE INSIDE – Visions (Rundling-Review von 2008)
Frost – Out In The Cold (Rundling-Review von 2005)
KHYMERA – Master Of Ilusions (Rundling-Review von 2020)
KHYMERA – The Grand Design (Rundling-Review von 2015)
LIBERTY N' JUSTICE – News vom 05.09.2012
LIBERTY N' JUSTICE – News vom 05.09.2012
LONDON – News vom 29.09.2013
LONDON – News vom 14.06.2015
LONDON – News vom 09.03.2016
LONDON – News vom 29.09.2016
LONDON – News vom 29.09.2016
Ramos/Hugo – News vom 30.07.2008
David Readman – News vom 06.06.2007
SAVAGE PARADISE – News vom 16.07.2008
SAVAGE PARADISE – News vom 22.01.2009
SAVAGE PARADISE – News vom 22.01.2009
TAKARA – Blind In Paradise (Re-Release-Review von 2003)
TAKARA – Eternal Faith (Re-Release-Review von 2003)
TAKARA – Eternal Faith (Rundling-Review von 1994)
TAKARA – Eternity (Rundling-Review von 2004)
TAKARA – Taste Of Heaven (Re-Release-Review von 2003)
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here