UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 69 → Interview-├ťbersicht → CRYSTAL BALL (CH)-Interview last update: 05.11.2020, 18:45:40  

CRYSTAL BALL (CH)-Logo

Als die Eidgenossen 2012 mit Steven Mageney endlich einen neuen Mann am Mikro vorstellten und im Jahr darauf mit ┬╗Dawnbreaker┬ź ihre mehrj├Ąhrige Ver├Âffentlichungspause beendet war, entlockte das nicht nur den Fans ein ├╝beraus zufriedenes Gurren. Offenbar ging in dieser Phase auch ein geh├Âriger Ruck durch die Band, auch wenn es zu jenem Zeitpunkt noch keineswegs vorhersehbar war, da├č sich die Konstellation als ├╝beraus nachhaltig herausstellen w├╝rde. Der Grundstein f├╝r weiterhin erfolgreiches Rocken war aber auf jeden Fall gelegt, und die Herrschaften gingen ambitioniert wie schon lange nicht mehr ans Werk.
Gitarrist und Gr├╝ndungsmitglied Scott Leach blickt entsprechend positiv gestimmt auf jene Tage zur├╝ck, als wir ihn am Telefon erwischen.

CRYSTAL BALL (CH)-Bandphoto 1

Bei Euch scheint es momentan wieder verdammt gut zu laufen. Gerade einmal 16 Monaten sind vergangen, seit wir ┬╗Liferider┬ź kredenzt bekommen haben und schon steht ┬╗D├ęj├á-Voodoo┬ź in den Startl├Âchern. Da scheint ja geh├Ârig was los gewesen zu sein bei Euch?

Das kann man wohl sagen! Nichts zu tun hatten wir zwar ohnehin noch nie, derma├čen motiviert und vor allem als Einheit konnten wir aber in der Tat schon sehr lange nicht mehr loslegen. An der Tatsache, da├č wir seit dem Einstieg von Steven einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten erhalten haben und seit damals entsprechend produktiv sind, gibt es nichts zu r├╝tteln. Er war genau der Mann, den wir brauchten, um die Entwicklung der Band voranzutreiben. Und au├čerdem trat er zum bestm├Âglichen Zeitpunkt in Erscheinung.

So ganz "nebenbei" steht nun erneut Promotionarbeit f├╝r eine Scheibe an. Das stelle ich mir ein wenig m├╝hsam vor, wenn nur so wenig Zeit zwischen zwei Alben vergangen ist. Hat sich diesbez├╝glich etwas ge├Ąndert seit dem letzten Jahr? Oder haben inzwischen alle mitbekommen, da├č Steven nicht nur aushilfsweise bei Euch ist?

Zum Gl├╝ck ja! [lacht] Aber die Vorzeichen und Voraussetzungen haben sich inzwischen ver├Ąndert. F├╝r ┬╗Dawnbreaker┬ź mu├čten wir in erster Linie den Grund f├╝r unsere fast sechsj├Ąhrige Ver├Âffentlichungspause er├Ârtern, und auch wie wir ├╝berhaupt an Steven herangekommen sind, war immer wieder Thema. Jetzt wird wohl in erster Linie die Frage nach der Gefahr, mit der neuen Platte einen Schnellschu├č fabriziert zu haben, eine der h├Ąufigsten Fragen in Interviews sein. Aber mir machen Interviews generell Spa├č, und von daher stellt es auch kein Problem dar, mehrmals am Tage dieselben, oder zumindest ├Ąhnlich geartete, Fragen zu beantworten.

Das Thema "Motivation" braucht bei Euch jedenfalls inzwischen nicht mehr hinterfragt werden, sondern kann wohl inzwischen auf Workshops von Euch selbst behandelt werden.

Nette Idee. [lacht] Da br├Ąuchten wir wohl nur Steven vorstellen, der nicht nur uns, sondern noch vielmehr sich selbst tagt├Ąglich motiviert, und wie auch noch! Abgesehen von seiner begnadete Stimme, ist sein Wesen mindestens ebenso wichtig f├╝r uns, und nicht zuletzt deshalb stellt er inzwischen auch eine der f├╝nf S├Ąulen der Band dar. Unsere Euphorie war f├╝r die Fans auf ┬╗Dawnbreaker┬ź vielleicht noch nicht in jenem Ausma├č nachzuvollziehen, sp├Ątestens seit ┬╗Liferider┬ź sollte aber zu sp├╝ren sein, welch' ein Ruck durch die Band gegangen ist.

CRYSTAL BALL (CH)-Headline

Der hat sich auch nachhaltig auf ┬╗D├ęj├á-Voodoo┬ź ausgewirkt, keine Frage. Hatte Steven denn auch Einflu├č auf Eure zwar nur dezente, aber dennoch auf Anhieb sp├╝rbare Stil├Ąnderung?

Klar, er war ja auch am Songwriting beteiligt. Es war auch durchaus unsere Intention, uns etwas moderner zu geben, zugleich behielten wir unsere Wurzeln immer im Auge, um nicht v├Âllig vom Weg abzukommen. Ein Teil des zeitgem├Ą├čeren Klangbildes ging aber eher auf die Kappe von Stefan Kaufmann, der von Anfang genau wu├čte, wie er uns bei unseren Ideen unterst├╝tzen konnte.

Der gute Mann war schon f├╝r die halbe Rockwelt aktiv und gilt zudem als ausgeglichener, unkomplizierter Typ. Seine Erfahrung d├╝rfte wohl ebenso mit ein Grund f├╝r die abermalige Kooperation gewesen sein, wie seine Kompetenz als Produzent. Allerdings mu├č man bei diesem Thema sehr wohl nachhaken, denn in einigen Tracks vermeine ich durchaus Gitarrenpassagen zu vernehmen, die auch auf den letzten U.D.O.-Ver├Âffentlichungen h├Ątten stehen k├Ânnen...

Durch die gute Erfahrung, die wir mit Stefan gemacht haben, war es logisch, ihn wieder zu kontaktieren und ihn auch f├╝r unser neues Album als Produzenten ins Boot zu holen. F├╝r seinen Input sind wir ebenso dankbar wie f├╝r die Tatsache, da├č er sich einmal mehr bereiterkl├Ąrte, an einigen Tracks pers├Ânlich mitzuwirken. Dabei blieb er aber zumeist im Hintergrund, selbst wenn er uns manchmal sehr wohl und ganz bewu├čt gestoppt hat, oder in anderen Momenten dazu motiviert hat, etwas zu wagen. Ich kann es daher durchaus nachvollziehen, wenn man sich in manchen Passagen ein wenig an neuere U.D.O.-Scheiben erinnert f├╝hlt, auch wenn wir keineswegs im Sinn hatten, uns unmittelbar an U.D.O., oder einem anderen seiner fr├╝heren Bet├Ątigungsfeldern zu orientieren.

CRYSTAL BALL (CH)-Bandphoto 2

Durch Euer imposantes Arbeitstempo mu├č auch noch die Frage gestattet sein, ob Ihr tats├Ąchlich ausschlie├člich "frische Ware" pr├Ąsentiert?

Ganz ehrlich: Mit dieser Frage habe ich gerechnet! Es ist wohl wirklich ungew├Âhnlich, binnen so kurzer Zeit mehrere Alben zu ver├Âffentlichen. Daher verstehen wir es auch, wenn man uns damit konfrontiert, ob denn die neue Scheibe nicht zum Teil aus Ideen und Fragmenten besteht, die bereits f├╝r den Vorg├Ąnger vorgesehen waren. Doch, nein, das ist definitiv nicht der Fall!

Wann genau habt Ihr mit Schreiben der neuen Tracks begonnen?

An sich gingen wir schon recht bald nach der Ver├Âffentlichung von ┬╗Liferider┬ź wieder an die Arbeit und waren derma├čen motiviert, da├č die Songideen nur so geflossen sind. Hinzuf├╝gen mu├č man aber noch, da├č die Besetzung momentan schlichtweg perfekt harmoniert. Ganz so klar war das vor allem zu jenem Zeitpunkt, als sich unser alter Kumpel und Gitarrist Markus Flury nach ┬╗Liferider┬ź aus der Band verabschiedet hatte, nicht, doch mit Tony Castell, der schon mehrfach bei KROKUS die Sechssaitige und kurzfristig auch mal den Ba├č bediente, konnten wir kurzfristig den idealen Mann finden, um s├Ąmtliche Ideen auch problemlos umsetzen zu k├Ânnen.

Die neue Scheibe l├Ą├čt - trotz diverser moderner Gitarrenparts und -sounds - aber dennoch wieder ein bi├čchen mehr an den groovigen CRYSTAL BALL-Sound der Fr├╝hzeit denken. Absicht?

Nicht wirklich. Allerdings war schon als die ersten Tracks in Rohfassung vorlagen klar, da├č es f├╝r uns einen weiteren Schritt nach vorne gehen w├╝rde, auch wenn wir daf├╝r auch den einen oder anderen Blick zur├╝ck wagen mu├čten. Ich bin so frei zu behaupten, da├č ┬╗Deja-Voodoo┬ź unsere alten St├Ąrken beinhaltet, nur eben in einem moderneren Mantel.

Ihr seid ja schon lange Jahre Teil der Szene und habt Euch mit Eurem ureigenen Sound eine treue Fanbase erspielt. Ist Euch der Rest der Rockwelt eher egal, oder nehmt Ihr Modeerscheinungen zumindest wahr?

Wir sind ├╝ber Erscheinungen in der Szene, selbst ├╝ber solche die der sogenannte "Zeitgeist" mit sich bringt, immer ganz gut informiert, bevorzugen selbst aber eher Bands der ├Ąlteren Generation. Ich f├╝r meinen Teil bin nun mal eingeschworener WHITESNAKE-Anh├Ąnger und werde das auch immer bleiben! Bands wie ihnen halten wir schon lange Jahre die Treue und freuen uns immer noch wie junge Kids, wenn Konzerte anstehen.

Apropos: Zu diesem Thema habt Ihr auf ihrem aktuellen Dreher auch einen Song verfa├čt, korrekt?

Exakt! ÔÇ║Reaching OutÔÇ╣. Die Nummer ist vom Stil und der Struktur her ganz klar als Hymne angedacht gewesen, weshalb es mich um so mehr freut, da├č die Nummer auch offenbar genauso empfunden wird. Der Text handelt von diesem unnachahmlichen Gef├╝hl, das einen als Fan ├╝berkommt, wenn ein Konzert seiner Lieblingsband ansteht. Ich hab' dar├╝ber zwar bisher noch keine tiefsch├╝rfenden Gespr├Ąche mit unseren Fans gef├╝hrt, hoffe aber doch, da├č es auch Menschen gibt, die bei CRYSTAL BALL ein solches Gef├╝hl empfinden.

http://www.crystal-ball.ch/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: MD9 Photography

CRYSTAL BALL (CH) im ├ťberblick:
CRYSTAL BALL (CH) – 2020 (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – Dawnbreaker (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – D├ęj├á-Voodoo (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – Liferider (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – Secrets (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – Timewalker (Rundling)
CRYSTAL BALL (CH) – ONLINE EMPIRE 13-"Living Underground"-Artikel
CRYSTAL BALL (CH) – ONLINE EMPIRE 69-Interview
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 05.05.2004
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 15.06.2005
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 06.01.2006
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 23.11.2007
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 23.11.2010
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 07.10.2012
CRYSTAL BALL (CH) – News vom 06.05.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Tony "T.C." Castell:
AIN'T DEAD YET – Read Your Mind (Rundling)
FOX (CH) – News vom 15.03.2010
FOX (CH) – News vom 22.12.2012
KROKUS – Hellraiser (Rundling)
KROKUS – ONLINE EMPIRE 13-"Living Underground"-Artikel
KROKUS – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
KROKUS – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
KROKUS – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
KROKUS – News vom 05.03.2005
KROKUS – News vom 05.03.2005
KROKUS – News vom 21.01.2006
KROKUS – News vom 21.01.2006
siehe auch: KROKUS als Darsteller im Film "Handyman"
┬ę 1989-2020 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier