UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 2 → Interview-├ťbersicht → BREAKER (US, OH)-Interview last update: 12.07.2020, 17:48:54  

”UNDERGROUND EMPIRE 2”-Datasheet

Contents:  BREAKER (US, OH)-Interview

Date:  1989/'90 (created), 13.09.2009 (revisited), 07.10.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 2

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Tja, die angedeutete Platte ist leider bis heute nicht erschienen. Da es mittlerweile fraglich ist, ob Jim Hamar nach seiner Operation an den Stimmb├Ąndern ├╝berhaupt nochmal wird singen k├Ânnen, ist es vielleicht auch besser, wenn BREAKER ein One-Album-Wonder bleiben, denn wir konnten mittlerweile feststellen - ganz gleich welch' unbestritten gro├čartiger S├Ąnger Ersatzmann Greg Wagner ist - da├č BREAKER einfach nur mit Jims Gesang ihre volle Magie entfachen k├Ânnen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

BREAKER (US, OH)-Logo

BREAKER (US, OH)-Bandphoto 1

Als ich neulich mal wieder gr├╝belnd vor meinem Plattenregal stand und ├╝berlegte, mit welcher Scheibe, ich mir die n├Ąchsten 45 Minuten vertreiben solle, wurde meine Hand beim Entlanggleiten ├╝ber die R├╝cken der Plattencover magisch von einem ganz bestimmten Vinyl mit dem Aufdruck "BREAKER - Get Tough" angezogen. Im freu┬şdi┬şgen Aufschrei als "die Idee ├╝berhaupt" bezeichnet, begann die '87er Debut-LP der Band auch schon auf meinem Plattenteller zu rotieren. Von Sekunde zu Sekunde wurde mir mehr bewu├čt, welch' gro├čen Fehler ich gemacht hatte, die Band so lange zu ignorieren. Als mir dann auffiel, da├č ich von den Jungs aus Cleveland ohnehin schon ewig lang kein Sterbensw├Ârtchen mehr geh├Ârt hatte, nahm ich Briefpapier zur Hand und schrieb den Boys. Den weiteren Ablauf k├Ânnt Ihr Euch sicher selbst aus­ma­len - Anfrage - Zusage - Fragen wegschicken - Probleme - Verz├Âgerungen - schlam┬şpi┬şge Postbeamten - etc. - Interview trifft - oh Wunder - ein.

Warum hat man schon Ewigkeiten lang nichts mehr von Euch geh├Ârt? Was war/ist los?

Jim: Der Hauptgrund war, da├č ich die Band verlassen hatte, und die Band einen S├Ąnger suchte und auch verschiedene S├Ąnger antestete. Nach aber etwa drei Jahren entschlossen wir, uns hinzusetzen und die Probleme auszudiskutieren.

Mark: Au├čerdem mu├čten wir Ian Shipley, unseren alten Bassisten, ersetzen. Ian verlie├č uns, weil er andere Musik machen wollte. Es nahm einige Zeit in Anspruch, bis wir vor etwa einem Jahr Brook als Ersatz fanden.

Welche neuen Einfl├╝sse hat Brook mit in die Band gebracht?

Jim: Ian war mehr und mehr von Noise-Bands beeinflu├čt, w├Ąhrend BREAKER mehr im Bereich des melodischen Metals seine Wurzeln hat. Als wir Brook trafen, merkten wir schnell, da├č er die gleiche Einfl├╝sse hat wie wir. Daher haben jetzt f├╝nf Leute Input bei unserer Musik und nicht mehr vier Leute, w├Ąhrend einer einfach nebenher mitgelaufen ist.

Don: Au├čerdem ist Brook technisch ein weitaus besserer Bassist.

Nach einer derma├čen langen Zeit m├╝├čtet Ihr ja neues Material im ├ťberflu├č haben. Ihr habt mir da einen Aufkleber zugeschickt, der neben Eurem Logo und einer Zeichnung die Aufschrift "Never Die" enthielt. Ist das eventuell der Titel eines neuen Demos oder einer geplanten LP?

Don: Wir haben im Februar mit Aufnahmen f├╝r unsere n├Ąchste LP begonnen. Die Platte wird entweder wieder bei AUBURN oder bei einem Majorlabel erscheinen. Wir werden zun├Ąchst drei Lieder aufnehmen, die AUBURN dann Majorlabels anbieten wird. Sollte das nicht klappen, so wird die Platte bei AUBURN ver├Âffentlicht. ÔÇ║Never DieÔÇ╣ war lediglich ein Song, den wir aber mittlerweile schon wieder aus dem Programm geschmissen haben. Als wir Aufkleber usw. machen lassen wollten, w├Ąhlten wir eben ÔÇ║Never DieÔÇ╣ als Titel daf├╝r aus.

Michael: Wir sind nach wie vor bei AUBURN. Wir arbeiten jetzt schon lange Zeit mit Bill Peters von AUBURN zusammen, und wir vertrauen stark auf unsere Beziehung. Er will uns nicht mit Gewalt auf seinem Label festhalten und damit eventuell unsere Karriere ruinieren. Es hilft sowohl ihm als auch uns, wenn BREAKER zu einem gr├Â├čeren Label kommen.

Wie sieht das neue Material im Vergleich zum alten aus?

Mark: Unser Songwriting orientiert sich nach wie vor stark an den Wurzeln, die wir jeher hatten. Wir sind auf keinen Zug aufgesprungen, der momentan gut l├Ąuft. Unser Material ist jedoch "gewachsen", allein schon aufgrund der Erfahrung, die wir durch die Aufnahmen von ┬╗Get Tough┬ź gemacht haben. Unser Material ist gewisserma├čen in die Neunziger "reingewachsen".

Don: Jeder h├Ârt inzwischen auch andere Sachen, so da├č es neue Einfl├╝sse gibt. Ich finde, da├č unser neues Material differenzierter klingt. Allerdings w├╝rdest Du von jedem eine etwas andere Antwort dazu erhalten.

BREAKER [US, OH]-Design

Eigentlich kann man sagen, da├č Ihr aufgrund der langen Pause nach ┬╗Get Tough┬ź praktisch nochmal bei Null anfangen m├╝├čt.

Brook: F├╝r mich ist es ein totaler Neubeginn, da ich erst seit einiger Zeit bei der Band bin. Aber ich glaube nicht, da├č BREAKER nochmals ganz bei Null anfangen m├╝ssen, denn in Cleveland ist der Name BREAKER immer sehr popul├Ąr gewesen. Ich denke, da├č die Band reformiert ist und neues Material erarbeitet, und es wird kaum ein Problem sein, unseren Namen wieder bekannter zu machen.

Jim: Seit wir wieder zusammen sind, arbeiten wir sehr an unserem Material, spielen viel live und tun alles, um die alten Fehler nicht zu wiederholen. Das ist unser Ziel f├╝r dieses Jahr.

Don: Wir haben schon eine Zeitlang nichts mehr aufgenommen, das die Fans h├Ątten h├Âren k├Ânnen. Aber mit dem ┬╗Heavy Artillery┬ź-Sampler auf dem unser ÔÇ║Still LifeÔÇ╣ zu finden sein wird, wird die ganze Sache beginnen, wieder etwas mehr zu zirkulieren.

Das ┬╗Get Tough┬ź-Cover wird von einer freundlichen Hundeschnauze geziert, und der "Never Die"-Aufkleber zeigt einen Hund, der eine Gitarre h├Ąlt. Sind BREAKER Hundefetischisten???

Jim: Wir gaben einem K├╝nstler die Aufgabe, uns ein Cover zu ┬╗Get Tough┬ź zu entwerfen. Dieses Bild, auf dem ein Dobermann scheinbar den Fotografen anf├Ąllt, war sein Konzept, wie er den Titel der Platte umsetzen wollte. Mark hat dann den Hund von "Never Die" gemalt. Warum - das wird er Dir jetzt selbst sagen.

Mark: Wir wollten etwas anderes auf unseren T-Shirts und unserem Promomaterial haben, und so kam der Hund ins Spiel. Wir werden jetzt aber nicht ewig Hunde mit uns rumschleppen. Wir wollen keinen Hunde-Eddy!

Wenn ich den Namen BREAKER h├Âre, mu├č ich als allererstes an den Klassiker von ACCEPT denken. Inwiefern waren ACCEPT Euer Namenspatron?

Jim: Ich stimme Dir voll zu, da├č ┬╗Breaker┬ź von ACCEPT, ebenso wie ┬╗Restless And Wild┬ź, zwei der klassischen Metal-Platten aller Zeiten sind. Als wir einen Namen suchten, waren ACCEPT nicht unser Haupteinflu├č, aber ┬╗Breaker┬ź war damals eine LP, die wir uns st├Ąndig angeh├Ârt hatten. Der Name BREAKER war einfach einer der besten auf unserer Liste mit m├Âglichen Bandnamen, und wir entschieden uns f├╝r ihn. ACCEPT hatten auf ihren Platten immer konstant gute Songs, und das ist etwas, das wir uns zu der Zeit abgeschaut haben und vorgenommen haben, st├Ąndig beizubehalten, so da├č ACCEPT eigentlich doch ein Einflu├č f├╝r uns waren.

Vor einiger Zeit waren Wahlen in New York, bei denen ein Schwarzer zum B├╝rgermeister gew├Ąhlt wurde. Was denkt Ihr pers├Ânlich dar├╝ber?

Jim: Das ist eigentlich ├╝berhaupt nicht so ungew├Âhnlich f├╝r uns, denn in den fr├╝hen Siebziger Jahren war Cleveland die erste amerikanische Gro├čstadt, die einen schwarzen B├╝rgermeister hatte, und wir haben momentan wieder einen. Allerdings wurde genau dieser jetzige B├╝rgermeister von New York mal verhaftet, weil in einem Hotel zusammen mit einer Prostituierten ertappt wurde, wie sie beide Kokain nahmen.

Mark: Es ist nicht so wichtig, wer B├╝rgermeister ist, sondern was er f├╝r die Leute tut, die er regiert. Uns ist es egal, welche Hautfarbe der Mann hat, sondern es ist wichtig, da├č er seinen Job gut erledigt.

Was ist Eure Meinung zu den Entwicklungen im Ostblock?

Mark: Seit dem Tag, an dem ich geboren wurde, gab es die Berliner Mauer - jetzt nicht mehr! Ich glaube, obwohl jeder zustimmen wird, da├č Freiheit eine gro├čartige Sache ist, wird Dir jeder eine andere Antwort darauf geben, was Freiheit ist. Ich denke, da├č es eine tolle Sache ist und da├č es die Welt lehren wird, etwas besser miteinander klarzukommen.

Don: Ich hoffe, da├č es andauern wird und auch da├č unsere Regierung helfen kann. Ich finde es allerdings beschissen, da├č viele Leute Osteuropa nur als einen neuen gro├čen Markt sehen, den sie erobern wollen. Sie sehen Millionen von m├Âglichen Konsumenten und nicht Millionen von Menschen, die jahrzehntelang unterdr├╝ckt wurden.

Die Band hat mir au├čerdem noch eine Aufnahme einiger neuer Songs mitgeschickt, die sehr vielversprechend klingen, so da├č BREAKER es wohl schaffen werden, nach ┬╗Get Tough┬ź noch einen draufzusetzen. Stilistisch verfolgen BREAKER weiterhin ihren melodischen, treibenden Metal, der sich vor allem durch seine Power und gute Gitarrenpassagen auszeichnet. Dem Material d├╝rfte nun bei den Aufnahmen der im Sommer erscheinenden zweiten LP noch studiotechnisch mehr entlockt werden, so da├č wir, in der Hoffnung, da├č die Platte dann auch in Europa vertrieben wird, auf das Werk gespannt sein d├╝rfen. Der ┬╗Heavy Artillery┬ź-Sampler m├Âge uns als Appetitanreger dienen und uns vorab ├╝ber die neuen Machenschaften von Jim Hamar (v), Don Depew (g), Michael Klein (g), Brook Hodges (b) und Mark Klein (d) informieren.

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Stefan Glas

BREAKER (US, OH)-Logo

BREAKER (US, OH) im ├ťberblick:
BREAKER (US, OH) – Accept (Rundling)
BREAKER (US, OH) – Coffee Breaker Concert (Rundling)
BREAKER (US, OH) – Get Tough! (Re-Release)
BREAKER (US, OH) – Peace Love Death (Rundling)
BREAKER (US, OH) – UNDERGROUND EMPIRE 2-Interview
BREAKER (US, OH) – ONLINE EMPIRE 4-"Living Underground"-Artikel
BREAKER (US, OH) – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
BREAKER (US, OH) – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
BREAKER (US, OH) – ONLINE EMPIRE 52-"Living Underground"-Artikel
BREAKER (US, OH) – News vom 11.09.1990
BREAKER (US, OH) – News vom 01.03.2001
BREAKER (US, OH) – News vom 02.04.2008
BREAKER (US, OH) – News vom 22.03.2011
BREAKER (US, OH) – News vom 07.11.2011
Playlist: BREAKER (US, OH)-Album »Demo '89« in "Playlist Metal Hammer/Crash 10/90" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: BREAKER (US, OH)-Album »Get Tough« in "Cavelist Metal Hammer 04/92" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: BREAKER (US, OH)-Liveshow Bremen, Meisenfrei 02.08.2000 in "Jahrescharts 2000" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: BREAKER (US, OH)-Liveshow Bremen, Meisenfrei 02.08.2000 in "Jahrescharts 2000" auf Platz 3 von Holger Andrae
andere Projekte des beteiligten Musikers Jim Hamar:
NIGHTCRAWLER (US) – Nightcrawler (Do It Yourself)
NIGHTCRAWLER (US) – News vom 01.03.2001
NIGHTCRAWLER (US) – News vom 17.09.2006
NIGHTCRAWLER (US) – News vom 07.02.2017
Playlist: NIGHTCRAWLER (US)-Album »Nightcrawler« in "Jahrescharts 1998" auf Platz 6 von Gerald Mittinger
┬ę 1989-2020 Underground Empire


Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here