UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 40 → Interview-├ťbersicht → DEATHFIST-Interview last update: 27.09.2020, 08:31:05  

DEATHFIST-Logo

DEATHFIST-Headline

Auf D├Ąmonen, in welcher Form auch immer diese auftauchen, ist man ja nur selten gefa├čt und wird deshalb durch deren zumeist abrupte Erscheinung ordentlich aus der Fassung gebracht. Jene ┬╗Demons┬ź, von denen hier die Rede ist, wurden von vier deutschen MusikerInnen ins Leben gerufen, um die Welt mit brettharten, aber dennoch durchweg eing├Ąngigen und melodischen Thrash Metal-Kl├Ąngen zu erfreuen, was der Formation, die auf den Namen DEATHFIST getauft wurde, auch fraglos gelungen ist.
Um die Intention hinter ┬╗Demons┬ź, aber auch generell etwas mehr ├╝ber die Band selbst in Erfahrung bringen zu k├Ânnen, bat ich Markus Wichmann, seines Zeichens Saitendehner der Truppe, Rede und Antwort zu stehen, was der Knabe nicht nur gerne und bereitwillig tat, sondern dabei auch ein ├╝beraus beeindruckendes Tempo an den Tag legte.

Nachtr├Ąglich nochmals Gratulation zu Eurem sehr gelungenen "Einstand", wobei dieser Ausdruck auch gleich die erste Frage aufwirft: War denn die Demo-Variante, die es auf eurer Webpr├Ąsenz als Gratis-Download gibt, eine Art "Indikationshilfe" f├╝r Euch, um zu sehen, wie DEATHFIST ├╝berhaupt ankommen w├╝rden?

Erstmal vielen Dank f├╝r die Gl├╝ckw├╝nsche. Nein, der Demo-Download war bzw. ist kein Versuch, um unsere Chancen ausloten zu k├Ânnen. Ich habe DEATHFIST nach der Trennung von meiner alten Band MORTAL REMAINS urspr├╝nglich ins Leben gerufen, um jene Songs, die Corinna (Becker; Gesang - der Verf.) und ich f├╝r MORTAL REMAINS geschrieben hatten, ├╝berhaupt ver├Âffentlichen zu k├Ânnen. Da wir in Tormentor mehr oder weniger sofort einen kompetenten Drummer gefunden hatten, zeichnete sich relativ schnell ab, da├č DEATHFIST sehr wohl ├╝ber den urspr├╝nglichen Projektstatus hinausgehen werden. Deswegen haben wir die Proben aufgenommen, um ein ersten Lebenszeichen von uns geben zu k├Ânnen. Alles was auf diesem Demo zu h├Âren ist, wurde bei unserer dritten gemeinsamen Probe aufgenommen.

DEATHFIST-Bandphoto 1

Alles klar. Die Tracks davon sind nun auch auf ┬╗Demons┬ź verewigt und knallen recht ordentlich. Weshalb die Entscheidung ┬╗Demons┬ź als Vinylversion aufzulegen?

Das hat wohl den primitivsten aller Beweggr├╝nde. Ich will so ein Dingens f├╝r mich haben! Vinyl hat einfach das gewisse Etwas und mit der Produktion der MORTAL REMAINS-LP habe ich ja bereits gesehen, da├č man so ein Unterfangen auch relativ gut in Eigenregie durchziehen kann. Ein paar Euros legt man da zwar schon drauf, aber unterm Strich bleibt es dennoch zumindest ├╝berschaubar. F├╝r mich stand von Anfang an fest, da├č wir das auch mit unseren neuen Songs so handhaben werden. Ich konnte aber nat├╝rlich nicht davon ausgehen, da├č ┬╗Demons┬ź auf allzu gro├čes Interesse sto├čen w├╝rde und ganz ehrlich gesagt, war es mir sogar egal. Urspr├╝nglich wollte ich ja auch nur 100 St├╝ck davon machen lassen, die ich schon irgendwie losgeworden w├Ąre.

Na, wenn Du da mal nicht untertreibst. Die Auflage ist zum Gl├╝ck mittlerweile auf 500 Exemplare erh├Âht worden und selbst die sollten demn├Ąchst den Besitzer gewechselt haben, denn Qualit├Ątsprodukte lassen sich eben immer noch gut unters Volk bringen. Wie sind denn die Kritiken auf ┬╗Demons┬ź bislang ausgefallen?

Die Kritiken waren bisher durchweg positiv, und das Interesse an der Band ist momentan f├╝r mich wirklich ├╝berraschend gro├č. Ich hoffe allerdings, da├č es nicht ausschlie├člich daran liegt, da├č wir in Tormentor einen "Promi" an Bord haben.
Ich selbst bin mit der EP aber durchaus zufrieden, und da ich generell ein recht (selbst)kritischer Mensch bin, ist das ja schon mal ein gutes Zeichen. [lacht]

Gab es eine bestimmte Intention hinsichtlich der Musik, als Ihr die Band aus der Taufe gehoben habt?

Die einzige Intention war und ist, da├č es Spa├č macht und uns die Musik selbst gef├Ąllt. Streng genommen wurden DEATHFIST ja erst aufgrund bereits bestehender Songs aus der Taufe gehoben, insofern war die grobe Richtung von vornherein klar.

Und wie kam es dann zur Gr├╝ndung der Formation als solche?

Ausl├Âser war eine Entscheidung, die von zwei von vier MORTAL REMAINS-Mitgliedern getroffen wurde. Danach konnte ich nicht mehr hinter dieser Band stehen, also bin ich gegangen. Die zu jenem Zeitpunkt fertigen, "neuen" Songs stammten zu 100 Prozent von Corinna und mir, also hab' ich diese auch gleich mitgenommen, um irgendetwas daraus zu machen. Auf dem Weg vom Proberaum nach Hause bin ich dann auf den Namen DEATHFIST gekommen und hab' sp├Ąter ├╝berrascht festgestellt, da├č noch nicht allzu viele Bands mit dem Namen am Start sind. Wie schon erw├Ąhnt, war die Sache zun├Ąchst aber eher als Projekt angedacht. Mein konkretes Ziel war es, die Songs aufzunehmen und dann als 7" in Kleinstauflage in Eigenregie zu ver├Âffentlichen. Es ging mir also mehr darum, da├č ich jene Songs auf Vinyl verewigt haben wollte und weniger darum, der Welt eine weitere Thrash Metal-Band zu offerieren. Da├č Corinna bei den Aufnahmen singen w├╝rde, war ebenfalls von Anfang an klar, denn die Gesangsparts sind ja komplett von Ihr geschrieben worden. Noch am selben Abend, an dem ich die MySpace-Seite an den Start gebracht hatte, meldete sich ├╝brigens Tormentor und sagte, da├č er f├╝r Aufnahmen zur Verf├╝gung stehen w├╝rde. Corinna entschied sich ebenfalls daf├╝r, bei MORTAL REMAINS auszusteigen und sp├Ątestens nach der ersten gemeinsamen Probe im Dezember 2008 war klar, da├č wir es auf den Versuch ankommen lassen sollten, ob wir nicht auch als richtige Band funktionieren w├╝rden. Tormentor hat dann Martin, mit dem er auch schon bei METALUCIFER und CROM zusammengespielt hat, gefragt, ob er den Ba├č ├╝bernehmen wollte, und seither sind wir komplett.

Tretet Ihr der Ver├Âffentlichung mit einer bestimmten Erwartungshaltung entgegen?

Ehrlich gesagt sind alle meine Erwartungen bereits jetzt ├╝bertroffen worden. Seit dem Tag der Ank├╝ndigung der EP kommen regelm├Ą├čig Vorbestellungen, die Resonanzen sind durchweg gut und da├č dann auch noch HIGH ROLLER Interesse bekundet haben und uns das HEAVY-Magazin zum "Senkrechtstarter des Monats" erkl├Ąrt hat, setzte dem Ganzen die Krone auf. Selbst im bisher negativsten Review war ein Satz enthalten, den ich pers├Ânlich als Riesenkompliment auffasse: "Ausf├Ąlle gibt es keine zu verzeichnen! Dabei f├Ąllt auf, da├č DEATHFIST keine Experimente wagen, sie spielen wahrscheinlich Musik, welche sie sicher auch als Fans h├Âren w├╝rden."

Kann man nur zu gut nachvollziehen und auch best├Ątigen. Wie w├╝rdet Ihr denn Eure aktuellen Kompositionen im Vergleich zu fr├╝heren Exponaten eures Schaffens (MORTAL REMAINS/DESASTER/METALUCIFER) kommentieren?

Zu METALUCIFER kann ich keinerlei Parallelen eruieren, und auch mit DESASTER verbindet uns musikalisch gesehen eigentlich nur die Schublade "Thrash Metal aus Deutschland". Das Black/Thrash-Element, das einen Gro├čteil von DESASTER ausmacht, fehlt bei DEATHFIST komplett. Gewisse ├ähnlichkeiten zu MORTAL REMAINS sind nat├╝rlich schon ausgepr├Ągt vorhanden, was aber auch kein gro├čes Wunder ist, denn seit Ende 2006 hatten Corinna und ich in kreativer Hinsicht die Z├╝gel in der Hand, und wie bereits erw├Ąhnt, wurden die Songs von ┬╗Demons┬ź ja urspr├╝nglich auch f├╝r MORTAL REMAINS geschrieben. Ich w├╝rde sagen, da├č wir im direkten Vergleich jetzt etwas weniger melodi├Âs und dreckiger zur Sache gehen, au├čerdem hat sich auch Corinnas Gesang immens weiterentwickelt. Ich denke zwar nicht, da├č Sie jetzt komplett anders klingt, aber sie ist nun in der Lage, mehr Variationen und Details einzubringen, die es in dieser Form auf der ┬╗Next Level┬ź, dem letzten Album von MORTAL REMAINS mit unserer Beteiligung, noch nicht gab.

Mit ein Grund f├╝r die Tatsache, da├č Ihr ausnahmslos hochwertiges Material anzubieten habt, ist wohl der Umstand, da├č Ihr allesamt "alte Hasen" (man verzeihe mir den Ausdruck) seid, die Ihre Marschrichtungen l├Ąngst festgelegt haben, oder wie seht Ihr das?

Danke f├╝r die Blumen! Der einzig wirklich "alte Hase" was Banderfahrung angeht, ist jedoch Tormentor. Ich denke, damit hat es aber auch gar nicht so viel zu tun. Wenn ich Riffs oder Songs schreibe, versuche ich diese in erster Linie "von au├čen" zu h├Âren. Ich frage mich immer, ob es mir gefallen w├╝rde, wenn ich das jeweilige Riff von einer anderen Band zu h├Âren bek├Ąme. Wenn ja, behalte ich es, ansonsten kippe ich es in die Tonne. Aber generell hilft es nat├╝rlich schon, da├č wir in etwa dieselben Vorstellungen haben, und keiner von uns den Anspruch hat, irgendetwas komplett neu erfinden zu m├╝ssen. Nat├╝rlich w├╝nsche ich mir schon, da├č wir eine gewisse Eigenst├Ąndigkeit haben, aber wenn mal ein Song herauskommt der uns, oder auch Au├čenstehende, an diese oder jene Band erinnert, mu├č das ja noch lange nichts Schlechtes sein. ÔÇ║Slay HerÔÇ╣ ist das perfekte Beispiel daf├╝r. Hier wimmelt es nur so von Versatzst├╝cken aus ÔÇ║Hell AwaitsÔÇ╣ und mehreren Songs von ┬╗Seasons In The Abyss┬ź. Trotzdem ist das Endresultat in meinen Ohren ein recht eigenst├Ąndiger Song, der vor allem immens Spa├č macht. Ich lege es jetzt aber nicht auf Biegen und Brechen an, noch ein "Create Her", "Exume Her" oder "Metallic Her" zu schreiben, aber wenn es hier und da einmal Parallelen gibt, ist das sicher auch kein Beinbruch.

Stimmt, allerdings hat die Idee durchaus etwas Faszinierendes und lie├če sich noch endlos fortsetzen. Vor allem ein ÔÇ║Dimmu Borg HerÔÇ╣ g├Ąbe einen unterhaltsamen Titel...
Aber zur├╝ck zum eigentlichen Thema. ┬╗Demons┬ź sollte zun├Ąchst in Eigenregie erscheinen, wird jetzt aber doch ├╝ber HIGH ROLLER vertrieben werden. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Nachdem Steffen von HIGH ROLLER die Promo-CD zu ┬╗Demons┬ź in die Finger bekommen hatte, wollte er die Produktion der Platte sofort ├╝bernehmen. Leider war sie zu diesem Zeitpunkt aber schon im Pre├čwerk. Als sich dort aber wochenlang nichts tat und ich auch auf mehrmaliges Nachfragen keinen konkreten Liefertermin genannt bekam, wurde mir zumindest angeboten, den Auftrag zu stornieren. Also hab ich Steffen angerufen und gefragt, ob noch Interesse seinerseits besteht. Das war es dann auch schon wieder.

DEATHFIST-Bandphoto 2

Besteht denn die Chance f├╝r Eure Fans, in absehbarer Zeit auch ein Langeisen bejubeln zu d├╝rfen?

Die Chance besteht durchaus, und ich lehne mich sogar so weit aus dem Fenster zu behaupten, da├č wir sogar ziemlich sicher eine komplette Platte ver├Âffentlichen werden. Ob die dann bejubelt wird oder nicht, wird sich aber erst zeigen. [lacht] Zwei neue Songs stehen jedenfalls bereits komplett, und ein paar weitere Ideen schwirren ebenso bereits herum. Au├čerdem ist auch ein Vertrag daf├╝r bis auf einige, kleine Details so gut wie in trockenen T├╝chern. Geplant ist, im ersten Quartal 2010 ins Studio zu gehen. Das Album wird dann mit Sicherheit sowohl auf CD, aber auch auf LP ver├Âffentlicht werden.

Ihr seid allesamt umtriebige Metaller, besteht da nicht die Gefahr, da├č Ihr Euch mit DEATHFIST auf euren anderen "Bausstellen" selbst in die Quere kommt?

Da t├Ąuscht der Eindruck vielleicht ein bi├čchen. Tormentor ist der einzige Musiker bei uns, der musikalisch einiges um die Ohren hat, zumindest mit DESASTER. Martin und er waren zwar Anfang des Jahres mit METALUCIFER im Studio, aber bei denen passiert ja nicht allzu viel, weshalb diese Band diesbez├╝glich kaum ins Gewicht f├Ąllt. Corinna wird wohl irgendwann demn├Ąchst wieder einen Song mit LINDISFARNE aufnehmen und wohl auch live bei einigen Songs bei dieser Band mitspielen, aber so wirklich eingespannt ist sie da auch nicht. Richtig in die Quere kommt man sich da also nicht. Wir betreiben DEATHFIST zwar durchaus ernsthaft, aber trotzdem steht der Spa├č an der Sache im Vordergrund. Wenn einer mal keinen Bock auf einen bestimmten Gig hat, dann ist das eben so, und wir nehmen das Angebot eben nicht an. Geprobt wird auch nur relativ selten, da wir ca. 200 Kilometer voneinander entfernt wohnen, insofern h├Ąlt sich der Stre├čfaktor bei DEATHFIST in Grenzen.

Gibt es denn noch etwas Interessantes von eben jenen musikalischen "Baustellen" zu berichten, oder liegt die momentane Priorit├Ąt ausschlie├člich bei DEATHFIST?

Wie eben gesagt, ist DESASTER die einzig wirklich aktive "Baustelle", und da stehen momentan die Vorbereitungen zum 20-Jahres-Jubil├Ąum an. Die Party steigt am 17.10. auf der vom "Metal Cruise" bekannten "MS-Rheingold" in Koblenz. F├╝r Tormentor besitzen DESASTER ganz klar Priorit├Ąt, und das ist auch gut so. Allerdings werden sie wohl in Zukunft ein wenig k├╝rzer treten, da Infernal Vater geworden ist. So bleibt auch f├╝r Tormentor mehr als genug Zeit f├╝r DEATHFIST. LINDISFARNE arbeiten momentan an einem neuen Album und Corinna wird darauf einen Song einsingen, aber das ist kein riesiger Aufwand, da deren Studio direkt bei Ihr um die Ecke liegt und sie nicht einmal den Text selber schreiben mu├č.

Wie sieht es denn an der Live-Front aus? Welche Gigs waren denn bislang die Highlights?

Da es erst gegen Mitte Juni f├╝r uns erst mit Auftritten losgeht, gibt es da noch nichts zu berichten. Anbei einmal alle bisher best├Ątigten Dates f├╝r dieses Jahr:

13.06. Essen, Cafe Nova (mit DESPISED)
17.09. Euskirchen, Erftauen "Hard & Heavies Summer Night"
05.09. Frankfurt, Die Halle (mit NECRONOMICON, BLIZZARD, ELIMINATOR und CRUSHED HATRED)
19.09. Paderborn, Kulturwerkstatt (unter anderem mit WITCHTOWER)
30.10. Wermelskirchen, AJZ Bahndamm (unter anderem mit KETZER)

Die letzten Worte sollen nun die Deinen sein, aber nat├╝rlich nicht bevor Du uns noch einen kurzen Ausblick in eure Zukunft gegeben hast!

Unsere Planung f├╝r die Zukunft habe ich ja schon grob umrissen. Wir konzentrieren uns momentan eher darauf, unseren Kram ordentlich live r├╝berbringen zu k├Ânnen, und sp├Ątestens ab September/Oktober, also nach den ersten paar Gigs, wird dann der Fokus sicherlich auf das Album gerichtet sein. Ich will jetzt nicht so weit gehen und schon von unseren "Fans" reden, aber es gibt mittlerweile doch eine ganze Reihe von Leuten, die uns tatkr├Ąftig unterst├╝tzen. Bei diesen m├Âchte ich mich auf jeden Fall in aller Form auf diesem Weg ganz herzlich bedanken! Au├čerdem mu├č ich mich nat├╝rlich ganz besonders bei Corinna, Tormentor und Martin bedanken, ohne die DEATHFIST vermutlich ein reines MySpace-Projekt geblieben w├Ąre.

Dem kann man sich nur anschlie├čen, w├Ąr' ewig schade gewesen, wenn uns DEATHFIST in der aktuellen Form vorenthalten geblieben w├Ąren.

http://www.deathfist.de/

info@deathfist.de

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

DEATHFIST im ├ťberblick:
DEATHFIST – Too Hot To Burn (Rundling)
DEATHFIST – Too Hot To Burn (Rundling)
DEATHFIST – ONLINE EMPIRE 39-"Known'n'new"-Artikel
DEATHFIST – ONLINE EMPIRE 40-Interview
DEATHFIST – News vom 20.02.2009
DEATHFIST – News vom 21.04.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Corinna Becker:
LINDISFARNE (D) – News vom 12.07.2008
MORTAL REMAINS (D) – News vom 10.06.2007
MORTAL REMAINS (D) – News vom 10.03.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin "Cliff/Bastian/Martinlucifer/Mamonohunter" Bubenheim:
METAL INQUISITOR – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
METAL INQUISITOR – News vom 21.10.2010
METAL INQUISITOR – News vom 06.01.2020
METAL INQUISITOR – News vom 29.02.2020
METALUCIFER – News vom 14.03.2009
MIDNIGHT RIDER – News vom 25.02.2008
MIDNIGHT RIDER – News vom 22.09.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Stefan "Tormentor/Witchhammer/Husky" H├╝skens:
ASPHYX (NL) – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
ASPHYX (NL) – News vom 18.03.2014
CARNAL GHOUL – News vom 06.04.2013
DESASTER (D) – 666 - Satan's Soldiers Syndicate (Rundling)
DESASTER (D) – Angelwhore (Rundling)
DESASTER (D) – ONLINE EMPIRE 2-"Living Underground"-Artikel
DESASTER (D) – ONLINE EMPIRE 19-"Living Underground"-Artikel
DESASTER (D) – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
DESASTER (D) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
DESASTER (D) – News vom 28.09.2018
METALUCIFER – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
METALUCIFER – News vom 14.03.2009
SATANIKA – News vom 27.08.2010
SODOM (D, Gelsenkirchen) – News vom 22.01.2018
SODOM (D, Gelsenkirchen) – News vom 14.01.2020
andere Projekte des beteiligten Musikers Markus Wichmann:
MORTAL REMAINS (D) – News vom 10.06.2007
┬ę 1989-2020 Underground Empire


Einen Schu├č ins Blaue wagen? Zu einer zuf├Ąlligen Story geht's...
Button: hier