UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Rubriken-Übersicht → ''Known'n'new''-Artikel-Übersicht → AARONSROD-''Known'n'new''-Artikel last update: 08.10.2020, 20:46:40  

AARONSROD-Logo

AARONSROD-Bandphoto

Ist Euch der Name AARONSROD noch ein Begriff? Ja? Nein? Sicherheitshalber wollen wir ein wenig rekapitulieren: Truppe stammte bekanntlich von Hawaii und veröffentlichte 1987 ihr einziges Album »Illusions Kill«. So viel zu den Basics. Kommen wir zum Eingemachten, denn die Band hatte anscheinend zwei weitere Platten fertiggestellt, die nie veröffentlicht wurden; eine sollte den Titel »Hardball« tragen, wĂ€hrend das zweite Scheibchen wohl ein Livealbum hĂ€tte werden sollen. Ob diese (möglichen) Platten vor oder nach dem Umzug der Band nach Los Angeles entstanden, war im Moment leider nicht in Erfahrung zu bringen, da die Band unsere Kontaktaufnahme mittels ihrer neuen MySpace-Seite leider ignoriert hat. Tatsache ist allerdings, daß die Rhythmusgruppe bestehend aus Edward Dysaez (b) und Gerard Gonsaves (d) und kurze Zeit spĂ€ter auch Gitarrist Neil Delaforce, kaum in der Haarspraymetropole angekommen, AARONSROD den RĂŒcken kehrten, so daß SĂ€nger Angelo Jensen und Klampfer Brian Spalding allein dastanden. Dennoch sollte der Name noch einige Jahre durch die L.A.-Szene geistern, bevor AARONSROD endgĂŒltig zu den Akten gelegt wurden.

SpĂ€ter sollten die Herren Jensen und Spalding eine Band namens NATIVE TONGUE grĂŒnden, die der Grund sind, weshalb wir wieder auf AARONSROD aufmerksam geworden sind. Denn: NATIVE TONGUE haben gerade eine MySpace-Seite ins Leben gerufen, der man einige interessante Neuigkeiten entnehmen kann. So ist zumindest Angelo Jensen mittlerweile nach Hawaii zurĂŒckgekehrt, wĂ€hrend Brian Spalding nicht mehr mit von der Partie ist. WĂ€hrend man vermuten kann, daß die Band ursprĂŒnglich durchaus hardrockige AnsĂ€tze hatte, wird anhand der auf MySpace zu belauschenden Songs klar, warum NATIVE TONGUE in KonzertankĂŒndigungen als "Accoustic Duo" bezeichnet werden: Der gebĂŒrtige Italiener Angelo hat mittlerweile nur noch Gerard Gonsalves als Mitmusiker an seiner Seite, die beide mit Akustikklampfen bewaffnet durch die Gegend ziehen und Mucke machen, die eher wie Crosby, Stills & Nash mit hawaiianischem Einschlag anmutet.

Zudem kann man auf MySpace von NATIVE TONGUE direkt zu einer AARONSROD-Seite hĂŒpfen, was eine sehr gute Methadondosis fĂŒr die schon seit LĂ€ngerem nicht mehr aktive Webseite darstellt - manchmal ist MySpace eben doch rundum klasse... Hier kann man nĂ€mlich nicht nur â€șWanna Take You Higherâ€č von »Illusions Kill« nebst dem Track â€șMirageâ€č von oben erwĂ€hnter Livescheibe als auch den unveröffentlichten Song â€șPFSâ€č, der anscheinend auf der zweiteiligen Samplerreihe namens »The Collected Works« zu finden ist, hören, sondern auch die neue Nummer »Guns God Gold«. Diese fĂ€llt etwas hĂ€rter und moderner als das alte Material aus, doch die wichtigste Message dreht sich darum, daß dieser Track auf einer Scheibe namens »Rebirth« stehen soll, der fĂŒr 2007 bei VITAL RECORDS angekĂŒndigt ist.

http://myspace.com/aaronsrod808


Stefan Glas

AARONSROD im Überblick:
AARONSROD – ONLINE EMPIRE 30-"Known'n'new"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Brian Spalding:
FLAMETAL – News vom 17.12.2005
© 1989-2020 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier